Adnet
Schaltplatz
Baustelle auf der Autobahn A1

Zwischen Köln-West und Köln-Nord eine Arbeitswoche Vollsperrungen

9. Juni 2016 | 14:30 | red
Visualisierung: Straßen.NRW

Der autobahntunnel Lövenich wird in der kommenden Woche gewartet. An vier Nächten werden die beiden Röhren in den Nachtstunden komplett gesperrt. Visualisierung: Straßen.NRW

Autofahrer müssen sich im nordwestlichen Abschnitt des Kölner Autobahnrings auf gleich zwei Vollsperrungen einrichten. Wegen der anstehenden, turnusmäßigen Wartung des Autobahntunnels Lövenich sind die beiden Tunnelröhren in der kommenden Woche gesperrt.

Allerdings verteilen sich die Zeiten jeweils auf die beiden Fahrtrichtungen. Den Anfang macht am kommenden Montag (13. Juni 2016) die westliche Tunnelröhre in Fahrtrichtung Köln-West/Koblenz. Hier wird zwischen Montag und Mittwoch jeweils in der Zeit zwischen 21 und 5 Uhr die komplette Tunnelröhre für den Verkehr gesperrt.

Neben den turnusmäßigen Wartungsarbeiten im Tunnel Lövenich werden die Nächte auch genutzt, um gleichzeitig anfallende andere Wartungsarbeiten wie Mäharbeiten, Reinigung der Schilder, Beseitigung von Unfallschäden und Markierungsarbeiten umzusetzen. Außerdem sollen die Verkehrsbeeinflussungsanlagen zwischen dem nördlichen Ende des Tunnels und dem Autobahnkreuz Köln-Nord bearbeitet werden, hieß es dazu abschließend.

Der Fernverkehr wird in den betreffenden Zeiträumen über die Autobahnen A3 und die A4 umgeleitet. Die entsprechenden Hinweisschilder sollen auf die geänderte nächtliche Verkehrsführung hinweisen.

, , , , , , , ,