Adnet
Schaltplatz
Digitalisierung an der Universität zu Köln

ArchAIDE soll Keramikstrukturen leichter bestimmen

5. Dezember 2016 | 13:00 | red
Universitaet_neu.jpg

Die Kölner Universität ist an einem internationalen Projekt zur automatischen Bestimmung von ausgegrabenen Keramiken beteiligt. Bild: Archiv Köln Nachrichten

In einem Projekt von internationalen Archäologe und IT-Spezialisten soll die Arbeit der Altertumsforscher erheblich vereinfachen. Mit ArchAIDE soll es zukünftig möglich, Keramikstrukturen mit einem Mausklick bestimmen zu können.

Bisher mussten die Forscherinnen und Forscher dafür eine Menge Zeit verwenden, wie die Hochschulverantwortlichen am heutigen Montag betonten. Weltweit verbringen Archäologen und Archäologinnen viel Zeit, um jede einzelne Fundscherbe zu bestimmen und ihr die Geheimnisse ihrer Vergangenheit zu entlocken. Eine automatisierte Bestimmung solcher Fundstücke würde die Arbeit der Archäologen erheblich vereinfachen und zugleich beschleunigen.

ArchAIDE steht für Archaeological Automatic Interpretation and Documentation of cEramis. Es wurde von der EU im Ausschreibungsprogramm „Horizon 2020“ bewilligt. Das Archäologische Institut der Kölner Uni hat an dieser Projektgruppe mitgearbeitet. Weitere Spezialisten kommen von Universitäten und Firmen in Italien, Großbritannien, Spanien und Israel. Dieser Tage wurde das Vorhaben in der italienischen Hauptstadt Rom der Öffentlichkeit vorgestellt.

„ArchAIDE ist ein in bahnbrechendes Projekt mit dem Ziel eines schnelleren Studiums archäologischer Objekte und einer freien Online-Bereitstellung des neuen Wissens“, erklärt der Kölner Archäologe Michael Remmy.

Mit Hilfe einer App sollen durch die Eingabe von Daten und Fotos bereits auf der Ausgrabung in ein einfaches Interface automatisch Vorschläge zur Bestimmung von Keramik gemacht werden. Die Vergleichsinformationen werden aus einer neu zu programmierenden Referenzdatenbank generiert. Das Archäologische Institut der Universität zu Köln ist Leiter eines Arbeitspakets, in dem die neue Referenzdatenbank mit Metadaten gefüllt werden soll.

Weitere Informationen dazu finden sie auch im Internet unter: http://archaide.eu.

, , , , , , ,