Adnet
Schaltplatz
Neuer Studiengang an der Hochschule Fresenius

Human Resources Management – Neuer Master-Studiengang auch in Köln

29. Februar 2016 | 10:30 | red
Hochschule_Fresenius_gr

Auch in Köln bietet die Hochschule Fresenius ihren neuen Master-Studiengang an. Im kommenden Wintersemester geht’s los. Bild: Hochschule Fresenius

Die private Hochschule Fresenius wird an mehreren Standorten zum Wintersemester 2016/2017 einen neuen Master-Studiengang einführen. Der Titel Human Resources Management soll die zukünftigen Personalverantwortlichen auf ihre Karriere in der Wirtschaft vorbereiten.

Wie die Verantwortlichen der Hochschule am heutigen Montag mitteilten, wird der neue Studiengang neben dem Standort Köln (Mediapark) auch in Hamburg und München angebiten. Neben der interdisziplinären Ausrichtung in den Bereichen Betriebswirtschaftslehre (BWL), Recht und überfachlichen Qualifikationen, wie Führungs- und Kommunikationskompetenz, werden die Digitalisierung und die fortschreitende Vernetzung der Arbeitswelt berücksichtigt, so die Initiatoren.

Denn auch die Aufgaben der „Personaler“ haben sich gewandelt. Noch vor wenigen Jahrzehnten konzentrierten sich die Tätigkeiten im Bereich Human Resources Management darauf, freie Stellen zu besetzen und Talente auf der Karriereleiter nach oben zu befördern. Doch Karriere- und Arbeitsmodelle verändern sich mit rasanter Geschwindigkeit. Treiber für den Wandel ist einerseits zu großen Teilen die Digitalisierung und zunehmende internationale Vernetzung, die ganze Geschäftsmodelle auf den Kopf stellt und stetig neue Anforderungen an Mitarbeiter und Unternehmen hervorbringt.

Dem technischen Fortschritt und seinen Auswirkungen stehen aber menschliche Bedürfnisse entgegen, die ebenfalls bei der Personalentwicklung bedacht werden müssen. Schließlich gehört dazu auch die Motivation der Mitarbeiter eines Unternehmens und die kontinuierliche Förderung. Deshalb umfasst der Studiengang neben Kenntnissen in BWL und Recht auch solche der Wirtschaftspsychologie. Darüber hinaus werden Aspekte wie Internationalisierung, Digitalisierung, Integration von Social Media und die demografische Entwicklung im Lehrplan behandelt. Schließlich sollen die angehenden Personalverantwortlichen auch über ein breitgefächertes Know-how verfügen.

, , , , , , , , ,