Adnet
Schaltplatz

Studenten der Moskauer Finanzakademie zu Gast in Köln

20. April 2009 | 11:22 | red



Die „study tour“ führt immer wieder junge Gäste aus aller Welt in die Domstadt. Die Kölner Universität will damit den internationalen Austausch junger Studierender fördern. Seit dem gestrigen Sonntag weilt eine mehr als 20-köpfge Besuchergruppe der Finanzakademie Moskau in der Domstadt und sie wird noch bis zum Dienstag kommender Woche (28. April) bleiben. Organisiert wird das Rahmenprogramm von der Kölner Universität, genauer von der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Kölner Uni.

Studierendenaustausch seit mehr als einem Jahr aktiv

Nach der erfolgreichen Premiere im vergangenen Jahr folgte nun die zweite Besuchergruppe. Bereits bei der Erstausgabe im April vergangenen Jahres wartete ein abwechslungsreiches Programm auf die Studierendengruppe. Neben den Kölner Sehenswürdigkeiten und Besuchen in Vorlesungen und Fakultäten der Kölner Hochschule standen auch Besuche in Bonn und Frankfurt am Main auf dem Programm. Im Mai vergangenen Jahres kam es dann zu einem ersten Gegenbesuch in der russischen Hauptstadt. Neben Kölns Oberbürgermeister Fritz Schramma, dem Kanzler der Universität und Prof. Dr. Tassilo Küpper ist auch der heutige Gastgeber Schirmherr des Austauschprogramms. Auch in diesem Jahr gibt es wieder einige Highlights. So werden die Moskauer Gäste unter anderem eine Schiffsfahrt nach Bonn unternehmen. Auch nach Duisburg und Frankfurt am Main stehen in diesem Jahr auf der Agenda. Zwischendurch gibt es dann immer wieder Unternehmenspräsentationen sowie am vorletzten Tag (Samstag) einen Grillnachmittag am Aachener Weiher mit anschließendem Theater- oder Opernbesuch. Am heutigen Montag müssen die Moskauer Gäste erst mal eine erste Vorlesung an der Universität besuchen.

http://www.koeln-nachrichten.de/assets/images/Bildung/2009/April/20042009_Studentenbesuch_kl.JPG/>