Adnet
Schaltplatz
Neues Frühstücksangebot am Friesenplatz

All Bar One führt Live Cooking ein

1. April 2016 | 08:30 | red
Das All Bar One bietet ab sofort werktägliche Frühstücksbuffets. Die sind bereits für 9,90 Euro zu haben, Getränke müssen aber extra bezahlt werden. Fotos/Bildhinweis: All Bar One

Das All Bar One bietet ab sofort werktägliche Frühstücksbuffets. Die sind bereits für 9,90 Euro zu haben, Getränke müssen aber extra bezahlt werden. Fotos/Bildhinweis: All Bar One

Das All Bar One hat in Köln seinen Sitz direkt am Friesenplatz. Nach fast 15 Jahren am Standort haben die Verantwortlichen nun ein neues Highlight vorgestellt. Die Lokalität macht das Frühstück zum Live Cooking Event, so die Ankündigung.

Damit verbunden sind zudem auch frühere Öffnungszeiten, die Lokalität an der Friesenstraße 82 öffnet nun bereits um 8:30 Uhr. Das dort angebotene Frühstück hält zudem eine weitere Überraschung bereits. Alle Eierspeisen wie Rührei, süße oder herzhafte Pancakes, Spiegelei & Co. werden in einer Front-Cooking-Station live vor den Augen und nach den Wünschen der Frühstücks-Feinschmecker frisch und individuell zubereitet.

Auch sonst wird hier der Frühstückstisch reich gedeckt sein, mehr als 150 verschiedene Produkte werden den Gästen zum Verzehr geboten. Neben verschiedenen Brotsorten umfasst das Buffet unter anderem eine große Auswahl an Müslis, verführerische Brotaufstriche und Salate, Räucherfisch- und Antipasti-Variationen. Das werktägliche Frühstücksbuffet ist dabei für 9,90 Euro zu haben, Kaffee und andere Getränke sind da allerdings nicht enthalten. An Sonn- und Feiertagen gibt es das erweiterte Brunchbuffet samt zusätzlicher Warmspeisen für 14,90 Euro.

Mit unserer Frühstückskompetenz aus den ALEX-Betrieben und dem neuen Front Cooking-Erlebnis in der „All Bar One“ bieten wir unseren Gästen ne­ben unglaublicher Vielfalt, Frische, Qualität und einem stimmigem Preis-Leistungsverhältnis vor allem auch einen emotionalen Mehrwert. Wir wollen die Friesenstraße mit unseren beiden Angeboten zum Frühstückszentrum in Köln machen“, erklärte Geschäftsführer Bernd Riegger. Mit mehr als zwei Millionen Frühstücken sieht sich die Gastronomie-Kette Alex als Nummer 1 im „Morgengeschäft“.

, , , , , ,