Adnet
Schaltplatz

Auf welche Gewürze kann man in der Küche nicht verzichten?

18. Dezember 2015 | 09:15 | ad
Symbolbild: Archiv Köln Nachrichten

Symbolbild: Archiv Köln Nachrichten

Heutzutage ist die Küche für die meisten Menschen weit mehr als nur ein funktionaler Raum. Hier verbringt man einen Teil seiner Freizeit, trifft sich mit Freunden und Familie und probiert sich an neuen Gerichten aus.

Das ist natürlich nur möglich, wenn man auch die passenden Zutaten hat. Hier sind vor allem die richtigen Gewürze zu nennen. Doch welche Gewürze braucht man eigentlich? Hier gibt es die wichtigsten Tipps.

Dass Gewürze einem Geschmack den letzten veredelnden Touch geben, ist bekannt. Das gilt vor allem bei Gerichten, die etwas schärfer sein sollen. Die Schärfe hat nämlich eine wichtige Aufgabe. Sie aktiviert die Geschmacksrezeptoren auf der Zunge. Dadurch können auch die anderen Aromen des Essens wesentlich besser aufgenommen werden.

Pfeffer für die Schärfe

Zur Grundausstattung in jeder Küche gehört deshalb in jedem Fall Pfeffer. Hier sind auf jeden Fall Pfefferkörner zu empfehlen. Man kann sie jederzeit mahlen und so ihr volles Aroma entfalten. Pfeffer, der bereits gemahlen ist, verliert seinen Geschmack schon nach kurzer Zeit.

Noch ein kleiner Tipp: Wenn Sie etwas mehr Schärfe als bei normalem Pfeffer brauchen, sollten Sie immer auch ein klein wenig Cayenne-Pfeffer und Chili auf Lager haben. Es empfiehlt sich hier z. B., immer einen kleinen Vorrat an Chili-Schoten auf Lager zu haben. Eine große Auswahl hochwertiger Gewürze macht die Arbeit in der Küche einfach schöner.

Die vollendete Entfaltung der Aromen

Ganz egal, welches Gericht Sie zubereiten, Pfeffer und Salz gehören zur Grundausstattung. Deshalb sollten Sie hier immer einen ausreichenden Vorrat in der Küche haben. Darüber hinaus können Sie Ihr Essen aber noch mit zahlreichen Gewürzen vollenden. Das ist vor allem dann der Fall, wenn es mal etwas exotischer werden soll. Zu typischen Gewürzen aus diesem Bereich gehören:

  • Paprikapulver
  • Muskatnuss
  • Zimt
  • Lorbeerblätter
  • Curry

Paprikapulver ist dabei auf jeden Fall eins der vielseitigsten Gewürze, die man in der Küche nutzt. Es kommt nicht nur bei Saucen und Suppen zum Einsatz. Auch in Salaten, auf Fisch, Fleisch und Käse entfaltet es seine Aromen. Wenn Sie Curry verwenden wollen, müssen Sie schon etwas genauer hinsehen. Hier kann der Wirkstoffgehalt nämlich sehr unterschiedlich sein.

Hier sollten Sie immer erst einmal ein wenig herumprobieren, bis Sie eine Sorte mit einem angemessenen Wirkstoffgehalt gefunden haben. So haben Sie immer das Richtige, je nachdem, ob Sie es gern etwas schärfer oder milder haben. Wenn Sie Curry mögen, werden Sie sich vor allem in der asiatischen Küche wohlfühlen.

, , , , ,