Adnet
Schaltplatz
Würdigung des Ehrenamtes

Stadt organisiert Zusammenkunft im Rathaus

6. Dezember 2016 | 08:00 | red
Rathaus_Front

In der Piazetta des Historischen Rathauses findet am 13. Dezember ein Tag des Ehrenamtes statt. Einlader ist die Kommunalstelle FABE. Bild: Archiv Köln Nachrichten

Am Dienstag nächster Woche wird im Historischen Rathaus der Stadt Köln das Ehrenamt eine besondere Rolle spielen. Dann findet am späten Nachmittag ein Austausch zwischen Migrantenorganisatonen und Willkommensinitiativen statt.

Wie die Stadt Köln am heutigen Tag des Ehrenamtes ankündigte, soll dabei die Zukunft der ehrenamtlichen Tätigkeiten diskutiert werden. Öffentlich-rechtliche Fernsehredaktionen berichteten am heutigen Montag über viele Ehrenamtler, die in den vergangenen Wochen und Monaten ihre ehrenamtlichen Tätigkeiten massiv zurückfuhren oder zumindest stark einschränkten. Grund hierfür war häufig, dass die Ehrenamtler nicht nur ihre Zeit opferten, sondern auch auf den dabei entstandenen Kosten sitzengeblieben sind.

In moderierten Kleingruppen sollen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihre Wünsche und Erwartungen an die Stadt und die Kommunalstelle zur Förderung und Anerkennung Bürgerschaftlichen Engagements (FABE) formulieren.Das Kölner Netzwerk Bürgerengagement möchte sich mit Interessierten aus Migrationsorganisationen und Willkommensinitiativen austauschen, vernetzen und Kooperationen aufbauen. Darüber hinaus informiert das Kölner Netzwerk Bürgerengagement über die Kölner Engagement-Struktur und zeigt auf, an wen sich Interessierte mit allen Fragen zum Ehrenamt wenden können.

Moderiert werden die Kleingruppen von Mitarbeiterinnen der Kölner Vermittlungsagenturen für ehrenamtliche Tätigkeiten (KABE). Hierzu gehören das Büro für Bürgerengagement, die Arbeiterwohlfahrt KV Köln, Ceno e. V. – Centrum zur nachberuflichen Orientierung, das Freiwilligenzentrum Mensch zu Mensch, der Caritasverband Köln, die Kölner Freiwilligen Agentur e.V., die Nachbarschaftshilfe Kölsch Hätz, SkF-Börse für bürgerschaftliches Engagement und der Sozialdienst katholischer Frauen.

Die Veranstaltung ist kostenfrei, der Gastgeber bittet um Anmeldungen vorab. Die richten sie direkt an die Kommunalstelle FABE unter der Rufnummer: 0221 / 221 – 30352 oder per Mail an: koelner.netzwerk.buergerengagement@stadt-koeln.de.

, , , , , , , , ,