Adnet
Schaltplatz
Tag der Offenen Moschee am 3. Oktober

Am Nationalfeiertag die Moschee von Innen kennenlernen

27. September 2016 | 11:30 | red
Moschee_2013

Am Tag der Deutschen Einheit findet auch in der neuen Ditib-Moschee wieder ein Tag der Offenen Tür statt. Das soll interkulturelle Barrieren abbauen helfen. Bild: Archiv Köln Nachrichten

Die Türkisch-Islamische Union Ditib weist in ihrer heutigen Presseerklärung auf den bevorstehenden Nationalfeiertag am kommenden Montag hin. Auch in diesem Jahr öffnen sich viele islamische Gotteshäuser den interessierten Gästen.

Zwar ist die Ditib-Moschee in Köln-Ehrenfeld auch weiterhin unfertig. Dennoch ist auch die Ditib als größte islamische Organisation in Deutschland im 19. Jahr der Initiative wieder an vorderster Front dabei, wenn es um offene Türen geht. Aber nicht nur in der Domstadt öffnen sich an diesem Tag die Türen zu den Sakralbauten der Koran-Anhänger. Bundesweit können sich Interessierte seit dem Jahr 1997 jeweils am Tag der Deutschen Einheit ein eigenes Bild über den Islam und seine Gebetsstätten machen.

Trotz der zuletzt negativen Berichterstattung über die Türkei und den weit verbreiteten Vorurteilen über die Weltreligion Islam wollen die Initiatoren an ihrer Initiative festhalten. Man wolle Brücken bauen, Missverständnissen vorbeugen und ein gutes Beispiel für die eigene Kultur und religiöse Praxis geben, hieß es dazu weiter.

Das Motto des diesjährigen TOM 2016 lautet: Hidschra – Migration als Herausforderung und Chance

Neben der Hidschra im Jahre 622 als Wendepunkt in der Geschichte des Islam als historisches Ereignis, ist Auswanderung (Hidschra) durch die Flüchtlinge in unserer Mitte aktueller denn je. „Dieses historische Ereignis bietet sie eine Vielzahl von Handlungsoptionen und Impulsen, die wir heute mit auf unseren Weg nehmen und aus denen wir für heutige Herausforderungen Engagement und Empathie schaffen. Die Hidschra lehrt uns vieles mit Blick auf eine Willkommenskultur, um Geschwisterlichkeit mit den Geflüchteten zu leben“, so die Ditib weiter.

Die zentrale Ditib-Veranstaltung dazu beginnt um 12 Uhr und soll bis in den späten Nachmittag andauern. Wer die komplette Führung mitmachen will, kann sich vor Ort anmelden. Bis 17 Uhr steht zudem die Einkaufspassage des neuen Moscheebaus an der Ecke Innere Kanalstraße / Venloer Straße offen. Neben weiteren speziellen Führungen für Kinder bietet die Ditib in diesem Jahr und aus gegebenem Anlass auch Führungen für Flüchtlinge an, hieß es dazu abschließend.

, , , , , , , ,