Adnet
Schaltplatz
Gewerbeneubau in Köln-Gremberghoven

Arbeitsbühnen-Hersteller zieht in Neubau

8. November 2016 | 13:00 | red
Noch wird an dem Gewerbeobjekt herumgearbeitet. Im Juli 2017 sollen die neuen Gardemann-Flächen bezugsfertig sein.  Bild: Realogis

Noch wird an dem Gewerbeobjekt herumgearbeitet. Im Juli 2017 sollen die neuen Gardemann-Flächen bezugsfertig sein. Bild: Realogis

Der Arbeitsbühnen-Spezialist Gardemann Arbeitsbühnen GmbH wird in Kürze einen neuen Standort beziehen. Die Arbeitsfläche in dem Neubau wird bei knapp 1550 Quadratmeter liegen, hinzu kommt ein fast drei Mal so großes Freigelände.

Wie der auf Logistikimmobilien spezialisierte Dienstleister Realogis am heutigen Dienstag berichtete, haben die Verantwortlichen von Gardemann nun einen exklusiven und langfristigen Mietvertrag über den Neubau in Gremberghoven abgeschlossen. Die Unterzeichnung kam auf Vermittlung von Realogis zustande. Der Vertrag enthält eine zweifache Option, hieß es dazu weiter.


Der Neubau entsteht auf dem Grundstück August-Horch-Straße 1 im Stadtteil Gremberghoven. Die Nutzflächen in dem Neubau verteilen sich auf rund 1000 Quadratmeter Hallen- und weitere 548 Quadratmeter Bürofläche. Das Objekt umfasst zudem eine rund 4300 Quadratmeter große Freifläche. Eigentümer und Projektentwickler ist die Pütz Grundbesitz GmbH.

Im Juli kommenden Jahres soll der Neubau bezugsfertig werden. Der neue Mieter will damit seine Regionalisierungsstrategie weiter ausbauen. Seit April dieses Jahres gibt es bei Gardemann bundesweit sieben eigenständige Regionen mit verantwortlichen Regionalmanagern und Vertriebszentren. Derzeit umfasst die Gardemann-Flotte bundesweit mehr als 3500 Arbeitsbühnen in über 30 Mietstationen.

, , , , ,