Adnet
Schaltplatz
Vollvermietung in der Kölner Innenstadt

Gürzenich-Quartier hat einen weiteren Ankermieter

8. Dezember 2016 | 11:00 | red
Seit August ist das Gürzenich-Quartier fertiggestellt. Nun sind alle Büroflächen vermietet.  Bild: Metropol Immobiliengruppe

Seit August ist das Gürzenich-Quartier fertiggestellt. Nun sind alle Büroflächen vermietet. Bild: Metropol Immobiliengruppe

Die Initiatoren des Gürzenich-Quartiers in der Kölner Innenstadt melden die Vermietung aller Büroflächen in ihrem Neubau. Der Landschaftsverband Rheinland LVR hat die verbliebenen 2300 Quadratmeter Büroflächen angemietet.

Wie die Investoren am gestrigen Mittwoch berichteten, sind mit der jüngsten Anmietung an den LVR sämtliche 11.000 Quadratmeter vollständig vermietet. Der LVR wird von hier aus die weiteren Arbeiten für das neue Jüdische Museum überwachen, außerdem soll das Kulturdezernat an der Augustinerstraße angesiedelt werden. Die Flächen werden im Laufe des ersten Quartals 2017 bezogen.

Im Einzelhandelsbereich konnte neben dem Ankermieter L’Osteria und der Bäckerei Kamps an das Eiscreme-Konzept Ben & Jerry’s und Supasalad vermietet werden. Weitere Handelsflächen wurden an Köttgen und an das Bekleidungskonzept St. George vermittelt.

Der Neubau steht auf einem rund 2500 Quadratmeter großen Grundstück zwischen der Augustinerstraße und dem Kölner Wohnzimmer, dem Gürzenich. Der Ausbau des Neubaus war im August dieses Jahres abgeschlossen worden. Eigentümer ist ein Spezial-Sondervermögen des Hamburger Investors Warburg-HIH Invest Real Estate GmbH, Projektentwickler und Verkäufer war eine Projektgesellschaft der Kölner Metropol Immobiliengruppe und der Johann Bunte Bauunternehmung. Das Projekt hat von der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) eine Vorzertifizierung in Silber erhalten.

, , , , , , , , , , ,