Adnet
Schaltplatz

Ausstellungen

Wiederentdeckt: der Fotograf Karl Schenker im Museum Ludwig
Museum Ludwig zeigt den „Master of Beauty“
5. Oktober 2016 | 09:30 | ehu

Er war in den 1920er und 1930er Jahren einer der bekanntesten deutschen Porträtisten – als Zeichner, Maler und vor allem als Fotograf. Mit Modefotos und Starpostkarten prägte Karl Schenker das Bild der Frau. Seit einigen Jahren wird er wiederentdeckt, die Ausstellung im Museum Ludwig reiht sich hier ein.


, , , , , , ,

[ weiterlesen ... ]
Museum für Angewandte Kunst zeigt eine längst überfällige Hommage
Willy Fleckhaus: Der Grafiker, der den Muff wegpustete
1. Oktober 2016 | 12:30 | ehu

Er brachte Schwung in die triste deutsche Grafiklandschaft. Mit dem Magazin „twen“ mischte er die Presselandschaft auf und lenkte den Blick auf Themen, die anderswo (noch) keinen Platz fanden. Das Museum für Angewandte Kunst erinnert jetzt an den Kölner Willy Fleckhaus mit einer Ausstellung – seiner ersten in einem Museum. Eine längst überfällige Hommage.


, , , , , , ,

[ weiterlesen ... ]
Kölns Wallraf-Richartz-Museum hat die Bührle-Sammlung zu Gast
„Von Dürer bis van Gogh“: Parforceritt durch die Kunstgeschichte
23. September 2016 | 08:30 | ehu

31 Bilder aus der Dauerausstellung des Kölner Wallraf-Richartz-Museums haben neue Nachbarn: bis Ende Januar nächsten Jahres hängen sie neben 34 Leihgaben aus der Sammlung Bührle.


, , , , , , ,

[ weiterlesen ... ]
Wiederentdeckung der Fotografin Annelise Kretschmer im Käthe-Kollwitz-Museum
Gesichter werden zu Landschaften
22. September 2016 | 11:00 | ehu

Sie war in den 1930er Jahren eine der ersten Fotografinnen mit eigenem Studio. Nach 1945 zählte sie zu den wichtigsten Porträt-Fotografinnen. Höchste Zeit also, die vergessene Annelise Kretschmer wieder ins öffentliche Bewusstsein zu holen. Eine Ausstellung im Käthe-Kollwitz-Museum tut dies jetzt mit rund 80 Schwarzweiß-Originalabzügen von ihrer Hand.


, , , , , ,

[ weiterlesen ... ]
NS-Dokumentationszentrum zeigt die Hitlerjugend zwischen Propaganda und Realität der Hitlerjugend
Ausstellung über eine betrogene Generation
21. September 2016 | 11:30 | ehu

Schon die Kinder sollten mit der nationalsozialistischen Ideologie infiziert werden. Das war die Aufgabe der Hitlerjugend. Doch war sie wirklich die erfolgreiche Kaderschmiede, wie die Propaganda behauptete und wie noch heute – 70 Jahre später – ihr Bild in der Öffentlichkeit ist? Die neue Ausstellung „Jugend im Gleichschritt!?“ im NS-Dokumentationszentrum will diese Frage beantworten.


, , , , , , , ,

[ weiterlesen ... ]
Vorbereitungen für die Ausstellungen „Von Dürer bis van Gogh – Sammlung Bührle trifft Wallraf“
Cézannes `Knabe´ trifft Gauguins `Jungen´
13. September 2016 | 17:00 | ehu

Die Sammlung Bührle in Zürich gilt als eine der besten Kunstsammlungen der Welt. Weil sie derzeit für einen Umzug ins Kunsthaus Zürich geschlossen ist, leiht sie ihre Schätze aus. Auch ans Kölner Wallraf-Richartz-Museum. Dort kamen sie jetzt an. Die Presse durfte beim Auspacken zugucken.


, , , , , ,

[ weiterlesen ... ]
Künstlerin mit Freude am Experiment und am Zufall
Christina Chirulescu in der artothek
7. September 2016 | 15:30 | ehu

Luftig und leicht schweben die Bilder von Christina Chirulescu an den Wänden der artothek. 13 Arbeiten – davon drei Großformate – zeigt die Nürnbergerin. Auf den ersten Blick überwiegt das Abstrakte, doch können auch narrative Assoziationen geweckt werden.


, , , , , ,

[ weiterlesen ... ]
Ausstellung im Wallraf-Richartz-Museum zeigt Neu-Entdecktes
Was in Vasen-Bildern stecken kann
1. September 2016 | 15:00 | ehu

Ist das noch Kunst oder schon Design? Zu dieser (überflüssigen?) Diskussion trägt jetzt eine kleine Ausstellung im Wallraf-Richartz-Museum ein originelles Puzzleteilchen bei. Zusammengestellt hat sie Thomas Ketelsen, Leiter der Graphischen Sammlung mit einem Gespür für das Ausgefallene.


, , , , , ,

[ weiterlesen ... ]
Jubiläumsausstellung im RBA
Rheinisches Bildarchiv zeigt ‚Fotografien für Köln und die Welt‘
30. August 2016 | 14:00 | red

Das Rheinische Bildarchiv in Köln (RBA) wird in diesem Jahr sein 90-jähriges Bestehen begehen. Dazu findet im November eine knapp zweiwöchige Fotoausstellung statt, mit einigen historischen Schätzchen.


, , , , , ,

[ weiterlesen ... ]
Museum für Ostasiatische Kunst zeigt fernöstliche „Leidenschaften“
Von Liebe, Ehrfurcht und Unwissenheit
13. August 2016 | 11:30 | ehu

Drastische erotische Darstellungen konnten die alten Japaner und Chinesen nicht erschüttern. Im Museum für Ostasiatische Kunst werden die Bilder wilder Leidenschaft nur hinter einem Vorhang präsentiert. Nicht fehlen darf da der Hinweis „nicht für die Augen von Kindern und Jugendlichen unter 16 Jahren geeignet“.


, , , , , , , ,

[ weiterlesen ... ]