Adnet
Schaltplatz

Kinotross für „Fack Ju Göhte“ kommt in die Domstadt

2. November 2013 | 13:00 | red

Zum Start des neuen Kinostreifens „Fack Ju Göhte“ am Donnerstag kommender Woche ist eine bundesweite Promotion-Tour geplant. Regisseur und Drehbuchautor Bora Dagtekin sowie sein Hauptdarsteller Elyas M’Barek wollen vom heutigen Samstag an bis zum Mittwoch vor dem Kinostart insgesamt 29 Städte in Deutschland und Österreich besuchen, um so für ihren Film zu werben.

Die Kino-Komödie will dabei keineswegs einen Jahrzehnte alten Gag aus der Verhunzung der deutschen Bildungslandschaft wiederholen, sondern einen unbedarften und humorigen Einblick in die Schule von heute und seine lustigen Seiten liefern. Dagtekin hat bereits mit seinem Werk „Türkisch für Anfänger“ gezeigt, dass das bisweilen sperrige Thema Integration auch aus der humorigen Ecke betrachtet durchaus für einen kurzweiligen Kinogenuss sorgen kann.

Die beiden Hauptdarsteller M’Barek und Karoline Herfurth wollen dabei das deutsche Bildungssystem mit dem humorigen Augenzwinkern betrachten. Die Kinopräsentation im Cinedom am Mediapark ist die letzte Station der Macher in Deutschland. Danach geht es weiter nach Österreich, wo die letzten Etappen der Kinotour auf dem Plan stehen.

Den Start am heutigen Samstag machte das Lichtspielhaus UCI Smart City am Hamburger Friedrich-Ebert-Damm in Wandsbek. Nach einem weiteren Termin in der Elbmetropole folgen drei weitere Termin in der Bundeshauptstadt, ehe der Tross am morgigen Sonntag durch die neuen Bundesländer weiterzieht.