Adnet
Schaltplatz
Besuch von Henriette Reker im Stifterrat

Oberbürgermeisterin und Stifterrat üben den Schulterschluss

23. November 2016 | 14:00 | red
Bild: Köln Nachrichten

Der Erweiterungsbau für das Wallraf soll kommen. OB Henriette Reker hat vor dem Stifterrat konsequentes Vorgehen versprochen. Bild: Archiv Köln Nachrichten

Der Stifterrat Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud e.V. hat in seiner jüngsten Sitzung die erste Bürgerin der Stadt zu Gast. Die wolle sich „konsequent“ für den Neubau des Erweiterungsbaus neben dem Wallraf-Richartz-Museum starkmachen.

Der Erweiterungsbau wird konsequent realisiert“, betonte Reker in ihrer Rede vor den Kunstfreunden des Wallraf. Sie wolle den lange erwarteten Erweiterungsbau des Wallraf-Richartz-Museums, trotz der bereits eingetretenen Verzögerungen, unbeirrt erfolgreich zu realisieren. „Ich werde alles tun, um entstandene Schwierigkeiten zu überwinden“, so Reker weiter.

Sie dankte ausdrücklich dem Stifter Gérard Corboud für sein langjähriges, großartiges Engagement für das Wallraf. Der Stifterrat hatte Oberbürgermeisterin Reker zu seiner Sitzung eingeladen, um sich über den aktuellen Sachstand der Erweiterung des Wallraf-Richartz-Museums auszutauschen.

Der Vorsitzende des Stifterrats begrüßt diese eindeutige Erklärung der Oberbürgermeisterin: „Ich habe volles Vertrauen in den Willen der Oberbürgermeisterin und damit der Stadt Köln, den Erweiterungsbau zu realisieren“, so Peter Jungen abschließend.

, , , , , , , , ,