Adnet
Schaltplatz
Moderne und aktuelle Kunst in der Kölnmesse

ART.Fair 2016 eröffnet

27. Oktober 2016 | 13:00 | ag
Die Installation des Kölner Künstlers Bernd Reiter "Ironie des Schicksals" thematisiert die Eskalation des Kalten Krieges. Bild: ag

Die Installation des Kölner Künstlers Bernd Reiter „Ironie des Schicksals“ thematisiert die Eskalation des Kalten Krieges. Bild: ag

Am gestrigen Mittwoch hat die 14. Ausgabe der ART.FAIR Messe für moderne und aktuelle Kunst mit einer großen Vernissage und der Verleihung des BLOOOM Award by Warsteiner ihre Tore in Köln geöffnet.

Bis zum kommenden Sonntag 30. Oktober zeigen dann mehr als 100 Galerien in den Hallen 1 und 2 der Kölnmesse ein spannendes Spektrum internationaler Kunst aus Gegenwart und Moderne. Mit einer Auswahl hochkarätiger Galerien lädt die ART.FAIR auch in diesem Jahr wieder zum Staunen, Entdecken, Lernen und Erleben ein.

Ein besonderer Fokus liegt in diesem Jahr auf konkreter Kunst. Zudem präsentiert die Messe Filme über Künstler und Protagonisten der internationalen Kunstszene, spannende Gespräche über Kunst und eine Tochtermesse, die Grenzen etablierter Kunstgenres bewusst überschreitet.

Mit der Sonderausstellung des größten deutschen Kunstpreises für junge Künstler aus aller Welt werden hier neue Trends der Kunstszene aufgezeigt. Weitere Informationen zur Messe finden sie auch im Internet unter: www.art-fair.de.

, , , , , ,