Adnet
Schaltplatz
Baustelle in der Kölner Innenstadt

KVB tauscht Weichen am Barbarossaplatz aus

2. November 2016 | 12:15 | red
Der Barbarossaplatz in Köln.  Bild: Archiv Köln Nachrichten

Der Barbarossaplatz in Köln. Seit heute wird auch hier wieder am Gleisbett bis zur Eifelstraße gearbeitet. Bild: Archiv Köln Nachrichten

Die Kölner Verkehrsbetriebe KVB AG hat am heutigen Mittwoch mit einer weiteren Gleisbaumaßnahme begonnen. Bis zum Ende der dritten Novemberwoche werden hier mehrere Weichen ausgetauscht.

Wie die stadtnahe Verkehrsgesellschaft am heutigen Mittwoch berichtete, beginnen die Arbeiten am heutigen Mittwoch und sollen bis zum 18. November dieses Jahres andauern. Betroffen ist die Gleistrasse der Stadtbahn-Linien 12, 15 und 16 zwischen den Haltestellen Barbarossaplatz und Eifelstraße.

Neben einigen Weichen müssen hier auch einige Schwellen im Gleisbett ausgetauscht sowie der Gleisunterbau gestopft werden. Am Barbarossaplatz selbst werden ebenfalls Weichen und Schwellen ausgetauscht, außerdem muss die KVB hier eine Betonplatte im Untergrund des Gleiskörpers errichten.

Um den Stadtbahnverkehr an dieser neuralgischen Stelle nicht über Gebühr zu belasten, finden die Arbeiten dazu in den Nachtstunden zwischen 22 und 6 Uhr statt. An den Wochenendnächten ruhen die Arbeiten. Die besonders lärmintensiven Aufbrucharbeiten an der Asphaltdecke werden tagsüber durchgeführt. Während der Bauarbeiten wird auf dem Salierring die jeweils linke Fahrspur auf einer Länge von rund 150 Metern gesperrt.

Außerdem wird im Zeitraum vom 14. November bis zum 18. November im Bereich der Einmündung der Pfälzer Straße in den Salierring die linke Fahrspur des Salierrings in Fahrtrichtung Chlodwigplatz auf einer Länge von etwa 20 Metern auch tagsüber nicht passierbar sein. Der Kfz-Verkehr kann die Engstellen jedoch über die rechte Fahrspur umgehen, so dass keine Umleitung notwendig wird, hieß es dazu abschließend.

, , , , , , , , , , ,