Adnet
Schaltplatz
Baumpflege im Kölner Westen

Mehr als 300 Bäume am Sülzer Aquarienweg werden bearbeitet

10. November 2016 | 08:30 | red
Bild: Köln Nachrichten

Rund 70 Ahornbäume werden im Kölner Stadtteil Sülz nahe einer Kleingartensiedlung gefällt, insgesamt werden 300 Bäume bearbeitet. Bild: Archiv Köln Nachrichten

Die Stadt Köln setzt auch im November dieses Jahres ihre Baumpflegemaßnahmen im Kölner Grün fort. Mitte dieses Monats beginnt die Stadt, die Bäume entlang des Sülzer Aquarienwegs zu pflegen. 70 von ihnen müssen gefällt werden.

Wie die Stadt Köln am gestrigen Mittwoch ankündigte, liegt der Aquarienweg in einer Kleingartenkolonie nahe der Militärringstraße. Ab Mitte dieses Montags will das zuständige Amt für Landschaftspflege und Grünflächen alleine rund 70 Ahornbäume fällen. Die Baumriesen weisen schwerwiegende Schädigungen auf, die bei starkem Wind zum Umstürzen der Stadtbäume führen können.

Neben der Fällung von 70 Ahornbäumen sollen bei insgesamt rund 300 Bäumen in diesem Areal totes Holz und abgestorbene Äste entfernt werden, auch sie stellen ein erhebliches Risiko für Fußgänger und Radfahrer dar.

Die 70 Ahornbäume, deren Fällung bevorsteht, haben einen Stammdurchmesser zwischen 30 und 70 Zentimeter. Gerade diese Bäume, die nicht heimisch sind, waren bereits zuvor erheblich zurückgeschnitten worden. Zur Stabilisierung des Bestands müssen nun weitere Bäume mit weniger als 30 Zentimeter Stammdurchmesser gefällt werden, die sich durch Samenflug dort angesiedelt haben, so die Stadt dazu abschließend.

, , , , , , ,