Adnet
Schaltplatz
Betrugsmasche Cyber-Abteilung Polizei

Polizei warnt vor betrügerischen Mailanhängen

4. Dezember 2016 | 15:00 | red
Polizeipraesidium_gr

Die Kölner Polizei warnt vor betrügerischen Mails mit Anhang. Offenbar häufen sich die Fälle. Bild: Archiv Köln Nachrichten

Die Kölner Polizei hat am heutigen Sonntag vor einer neuartigen Betrugsmasche gewarnt. Bundesweit gebe es neuerdings immer mehr Fälle von Mailanhängen, bei denen es sich um so genannte Trojaner handeln soll.

Wie die Kölner Sicherheitsbehörde berichtete, wurden die betrügerischen Spams mit den schädlichen Anhängen offenbar flächendeckend und ohne regionale Häufung bundesweit versendet. Die E-Mail-Nachrichten stammen von einem offenbar gehackten Absender „Cyber-Abteilung Polizei“ und enthalten Schadsoftware, vermutlich Ausspähprogramme des Typs Trojaner.

Das Fatale an dieser neuen Masche: Die Mails suggerieren dem Empfänger, dass diese von der Polizei stammen. Im Betreff werden sie als Beschuldigter eines Betrugsverfahrens benannt. Die angeblichen Einzelheiten dazu sollen sich in einer angehängten Datei befinden.

Die Polizei hat am gleichen Tag reagiert und davor gewarnt, die schadhaften Anhänge zu öffnen. Potentielle Geschädigte sollen sich bei ihrer zuständigen Polizeidienststelle melden, so der abschließende Hinweis der Sicherheitsbehörde.

, , , , ,