Adnet
Schaltplatz
Fotofahndung der Kölner Polizei

Polizei sucht nach flüchtigem Kioskräuber

10. Juli 2016 | 13:30 | red
Diese beiden Männer haben ein Kiosk in Porz-Wahn überfallen. Beute haben sie nicht gemacht.  Bild: Polizei Köln

Diese beiden Männer haben ein Kiosk in Porz-Wahn überfallen. Beute haben sie nicht gemacht. Bild: Polizei Köln

Im südöstlichen Kölner Stadtteil Porz-Wahn hat Mitte vergangenen Monats ein unbekanntes Duo ein Kiosk überfallen. Die Täter griffen mit Pfefferspray an und konnten mit Beute entkommen.

Wie die Kölner Polizeibehörde am heutigen Sonntag bekannt, liegen inzwischen Lichtbilder der beiden Täter vor. Die hatten am späten Abend des 15. Juni dieses Jahres das kleine Ladenloakl an der Heidestraße aufgesucht und überfallen. Dabei setzten sie Pfefferspray gegen den 52-jährigen Besitzer ein.

Nachdem sie dem Inhaber Reizgas ins Gesicht gesprüht hatten, raubten sie Zigaretten aus der Auslage. Doch lange konnten sie sich an ihrer Beute nicht erfreuen. Dem Ladeninhaber gelang es, einen der beiden Angreifer aus dem Laden zu drängen und durch laute Hilferufe auf den Überfall aufmerksam zu machen. Der zweite Täter ließ daraufhin die Zigaretten fallen verschwand mit seinem Komplizen in Richtung Burgallee.

Nun sucht die Kölner Polizei nach weiteren Augenzeugen. Sachdienliche Hinweise dazu richten sie direkt an das zuständige Kriminalkommissariat 14 der Kölner Polizei unter der Rufnummer: 0221 / 229 – 0 oder Mail an: poststelle.koeln@polizei.nrw.de.

, , , , , , , , , ,