Adnet
Schaltplatz
Fotofahndung der Kölner Polizei

Unbekannter Betrüger per Überwachungsbild gesucht

19. Mai 2016 | 17:30 | red
Dieser Mann soll am 1. März in Köln-Weiden in betrügerischer Absicht Geld von einem Konto abgehoben haben, das er zuvor mit gefälschten Personalien eröffnet hat. Nun wird er gesucht.  Bild: Polizei Köln

Dieser Mann soll am 1. März in Köln-Weiden in betrügerischer Absicht Geld von einem Konto abgehoben haben, das er zuvor mit gefälschten Personalien eröffnet hat. Nun wird er gesucht. Bild: Polizei Köln

Die Kölner Polizeibehörde hat auch am heutigen Donnerstag wieder Fahndungsbilder eines mutmaßlichen Straftäters veröffentlicht. Der Gesuchte soll am 1. März dieses Jahres mit eines gefälschten Ausweises ein Online-Konto eingerichtet und für betrügerische Geschäfte genutzt haben.

Am 1. März soll der Unbekannte Geld von besagtem Konto abgehoben haben, nachdem er mit dieser Kontoverbindung zuvor betrügerische Geschäfte abgewickelt hatte. Die Abhebung erfolgte an einem Bankautomaten in Köln-Weiden, von hier stammt auch das Bild des mutmaßlichen Täters.

Der Fall nahm seinen Ausgang aber bereits einige Wochen zuvor. Am 19. Januar dieses Jahres hatte eine unbekannte Person mit Hilfe eines gefälschten Ausweises ein Onlinekonto bei einem Kreditinstitut eröffnet. Anschließend gelang es ihm mit gefälschten Überweisungsbelegen eine fünfstellige Summe auf das zuvor eröffnete Konto zu transferieren. Später hob der Betrüger unter anderem an einem Geldautomaten an der Aachener Straße das erlangte Geld ab, so der bisherige Kenntnisstand der Ermittler.

Die Beamten des zuständigen Kriminalkommissariats erhoffen sich von der Veröffentlichung des Fotos neue Impulse für die Suche nach dem mutmaßlichen Betrüger. Sachdienliche Hinweise richten sie direkt an das zuständige Kriminalkommissariat 33 der Kölner Polizei unter der Rufnummer: 0221 / 229 – 0 oder per Mail an: poststelle.koeln@polizei.nrw.de.

, , , , , , , ,