Adnet
Schaltplatz
Kölner Stadtverwaltung an Karneval

Stadt Köln: Nicht alle haben in der fünften Jahreszeit zu

27. Januar 2016 | 12:15 | red
Bild: Köln Nachrichten

An Weiberfastnacht nur kurz, an Rosenmontag gar nicht geöffnet. Die Stadt wird an Karneval nicht alle Ämter und Dienststellen geöffnet halten. Bild: Archiv Köln Nachrichten

Die Stadt Köln hat am heutigen Mittwoch Details zu den bevorstehenden tollen Tagen in der Karnevalshochburg bekannt gegeben. Zwischen Weiberfastnacht und Aschermttwoch gibt es in vielen Ämtern und Dienststellen nur eine eingeschränkte Erreichbarkeit.

Besonders an den beiden heißesten Tagen, Weiberfastnacht und Rosenmontag, steht Köln Kopf. Zehntausende Jecke werden dann farbenfroh kostümiert und kölschbeseelt die Kölner Innenstadt bevölkern. Neben der Altstadt und dem Heumarkt und Alter Markt werden auch auf den Ringen, im Friesenviertel, der Südstadt sowie im Quartier Latäng viele Feiernde erwartet. Die Kölner Stadtverwaltung wird insbesondere an den beiden genannten Tagen ebenfalls nur eingeschränkt geöffnet haben.

So werden am kommenden Donnerstag (4. Februar 2016) die Ämter bereits um 11 Uhr für den Publikumsverkehr geschlossen. Am Rosenmontag ist generell arbeitsfrei auch in der Stadtverwaltung. Erst am Karnevalsdienstag geht das karnevalistische Treiben langsam seinem Ende entgegen, dann hat auch die Stadtverwaltung wieder zwischen 9 und 12 Uhr geöffnet. Am Aschermittwoch werden die Ämter und Dienststellen dann wieder zu den üblichen Öffnungszeiten erreichbar sein, hieß es dazu weiter.

Diese Regelung gelten indes nicht für alle städtischen Einrichtungen und Betriebe. So schließt beispielsweise die Kölner Zentralbibliothek neben Weiberfastnacht und Rosenmontag auch am Karnevalsdienst. An den anderen Tagen gelten die üblichen Öffnungszeiten. Für die Museen der Stadt wird am Donnerstag ebenfalls nichts gehen, sie haben generell zu. Damit entfällt auch der Februar-Termin für den Kölntag ersatzlos, nächster Termin ist dann der 3. März.

Das Museum für Angewandte Kunst, das Museum für Ostasiatische Kunst und das NS-Dokumentationszentrum sind auch an den anderen Karnevalstagen bis einschließlich Dienstag, 9. Februar 2016, verschlossen. Das Römisch-Germanische Museum, das Rautenstrauch-Joest-Museum, das Museum Schnütgen und das Kölnische Stadtmuseum haben dagegen am Freitag, Samstag, und Dienstag geöffnet. Das Museum Ludwig ist am Freitag, Samstag, Sonntag und Dienstag geöffnet, das Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud hingegen nur am Dienstag, 9. Februar, so die Stadt weiter.

, , , , , , ,