Adnet
Schaltplatz
Verkehrswarnung zur Orgatec 2016

Stadt Köln und Kölnmesse warnen vor erhöhtem Verkehrsaufkommen

24. Oktober 2016 | 09:30 | red
Der Autobahntunnel Kalk. In den kommenden Tagen muss der Verkehr in beide Fahrtrichtungen zusätzlich verengt werden. Dies beschränkt sich aber auf die Nachtzeiten. Bild: Köln Nachrichten

Ab morgen wird es auch am Autobahntunnel Kalk wieder eng. Dann beginnt die Orgatec in Köln-Deutz. Bild: Archiv Köln Nachrichten

Am morgigen Dienstag startet in den Hallen der Kölnmesse im rechtsrheinischen Stadtteil Deutz die Messe Orgatec. Die Verantwortlichen erwarten bis zum kommenden Wochenende bis zu 60.000 Gäste.

Dazu gehören neben Ausstellern und Fachbesuchern auch Journalisten und die Besucher anderer Veranstaltungen wie etwa dem SEO-Day, der im Zuge einer Neuausrichtung der Messe unter das gemeinsame Dach geschlüpft sind. Folglich wird es ab dem morgigen Dienstag in den Morgen- und Nachmittagsstunden zu einem erhöhten Verkehrsaufkommen rund um die Kölnmesse und die Straßen drumherum kommen.

Die Schwerpunkte des An- und Abreiseverkehrs zum und vom Kölner Messegelände liegen während der Messen morgens zwischen 9 und 11 Uhr sowie nachmittags und abends zwischen 17 und 19 Uhr. Zusätzlich zum Berufsverkehr und der aktuellen Baustellenlage kann dies zu Behinderungen führen – vor allem auf der Deutz-Mülheimer Straße, der Östlichen Zubringerstraße und der Opladener Straße. Ab 17 Uhr führt der Besucherverkehr zudem zu Verkehrsbehinderungen in Fahrtrichtung Innenstadt, insbesondere auf der Deutzer Brücke, warnen die Verkehrsexperten weiter.

Die Generalsanierung des Tunnels Kalk an der B55a zwischen Zoobrücke und Autobahnkreuz Köln-Ost und die damit verbundenen Sperrungen und Verkehrseinschränkungen führen zu deutlichlängeren Fahrzeiten bei der An- bzw. Abfahrt zum Messegelände. Es ist zu empfehlen, den Tunnel Kalk möglichst weiträumig zu umfahren oder auf alternative Verkehrsmittel auszuweichen. Während der Messe stehen die Besucherparkplätze P21 und P22 zur Verfügung. Die Parkplätze finden Sie an der Abfahrt beziehungsweise Auffahrt zur Zoobrücke/Ecke Pfälzischer Ring.

Trotz zahlreicher Maßnahmen von Stadt Köln und Koelnmesse lassen sich Behinderungen angesichts der großen Teilnehmerzahl und dem Auf- und Abbauverkehr nicht ausschließen. Dies gilt besonders bei zusätzlicher Belastung durch Unfälle und andere unvorhergesehene Störungen in Köln oder auf dem Autobahnring, so der abschließende Hinweis der Stadt Köln.

, , , , , , , , ,