Adnet
Schaltplatz
Mobiles Einkaufen im Einzelhandel

Neue Rewe-App soll Onlinekauf noch einfacher machen

1. März 2016 | 15:00 | red
Rewe_Porz_Eil

Der Kölner Einzelhandelskonzern setzt auf mobiles Internet. Nun gibt es für den Rewe-Onlineshop auch eine App. Bild: Archiv Köln Nachrichten

Der Online-Handel mit Lebensmitteln gilt als so etwas wie die Königsklasse im Einzelhandel. Der Kölner Handels- und Tourismuskonzern Rewe hat nun eine neue Anwendung entwickelt, die den Onlinekauf über Smartphone oder Tablet noch einfacher machen soll.

Wie die Verantwortlichen des Kölner Unternehmens am heutigen Dienstag in einer Pressemitteilung bekannt gaben, soll die neue App den nach eigener Aussage boomenden Online-Handel noch weiter erleichtern. Mit dem hauseigenen Lieferservice ist Rewe inzwischen in 75 Städten aktiv und liefert hier Lebensmittel und Waren des täglichen Bedarfs aus dem eigenen Sortiment direkt zum Kunden. Nun geht das Unternehmen noch einen Schritt weiter.

Mit der App können Kunden ihren Online-Lebensmitteleinkauf jetzt auch bequem über Smartphones und Tablets erledigen – auch unterwegs in der Bahn, vom Café oder natürlich vom heimischen Sofa. Damit ist der REWE Lieferservice der erste Supermarkt, der eine App zum Online-Einkauf von Lebensmitteln auf den Markt bringt. Weiterhin enthält die App auch bekannte Funktionen wie die Angebote im Markt, die Marktsuche, den Merkzettel für den Einkauf vor Ort und eine Rezeptdatenbank.

Rewe reagiert auf Kundenwünsche

„Unsere Kunden fragen inzwischen immer öfter nach einer Möglichkeit ihre Bestellungen beim REWE Lieferservice per App aufzugeben. Diesem Wunsch haben wir nun Rechnung getragen und eine App entwickelt, über die der mobile Lebensmitteleinkauf zum Kinderspiel wird“, betonte Dr. Johannes Steegmann, Geschäftsführung Strategie, Marketing, Ventures bei der REWE Digital GmbH, anlässlich der Vorstellung der neuen Anwendung.

Die Bestellung selbst ist nach Angaben des Unternehmens intuitiv und so „kinderleicht“. Nachdem die Kunden die Option „Online bestellen“ aktiviert haben, kann hier im Rewe-Sortiment nach den gewünschten Produkten gesucht und gestöbert werden. Über eine Warenkorbfunktion wird der Onlinekauf dann schnell über ein Benutzerkonto abgewickelt werden. Die Funktionen aus dem Online-Shop sind dabei alle in die neue Anwendung integriert worden, versicherte das Unternehmen weiter.

Alle Vorteile von Apps für’s mobile Einkaufen

Die Kunden haben die Möglichkeiten, unter mehreren Zahlungsmöglichkeiten (PayPal, EC-Karten, Kreditkarten und Rechnung) auszuwählen. Die Bestellungen werden in konzerneigenen Lieferwagen zum Kunden gebracht, ein besonderes Augenmarkt legt das Unternehmen eigener Aussage zufolge auf die Frische der transportierten Produkte und damit die Einhaltung der so genannten „Kühlkette“. Gerade bei Fleisch oder Fisch ist es wichtig, dass die Lebensmittel nicht länger als notwendig bei Zimmer- oder Raumtemperatur gelagert werden.

Nach der Einführung der neuen Anwendung folgt die kontinuierliche Verbesserung. Hierzu ruft der Kölner Handelskonzern alle Kundinnen und Kunden dazu auf, sich selbst mit Anregungen und Kritik an das Unternehmen direkt zu wenden. Die App soll schließlich konsequent an den Bedürfnissen der Kunden ausgerichtet werden, so der Rewe-Konzern abschließend.

Die neue App gibt es in den gängigen Betriebssystemen für iPhone und Android-Handys. Der Online-Shop der Einzelhandelsmarke Rewe ist seit dem Jahr 2012 aktiv. Die Geschäftseinheit Rewe Digital, die sich mit der Weiterentwicklung der Online-Strategie beschäftigt, hat ihren Sitz im Mülheimer Schanzenviertel.

, , , , , , , , ,