Adnet
Schaltplatz

Print/Verlage

Übernahme
Bertelsmann wird alleiniger Gesellschafter bei Gruner + Jahr
6. Oktober 2014 | 10:00 | red

Der in Gütersloh ansässige Medienkonzern Bertelsmann hat die restlichen 25,1 Prozent der Anteile am Hamburger Verlagshaus Gruner + Jahr (Stern, Capital u.a.) übernommen. Das teilte das Unternehmen am heutigen Montag in einer Presseerklärung mit.


, , , , ,

[ weiterlesen ... ]
Center.tv zieht ins Dumont-Stammhaus und schrumpft
1. August 2014 | 13:30 | red

Der Heimatsender Center.tv wird zukünftig vom Stammhaus der Mediengruppe DuMont-Schauberg aus auf Sendung gehen. Wie die Verantwortlichen des Senders am heutigen Freitag in einer Presseerklärung bekannt gaben, wollen die Macher dabei noch stärker als bisher auf regionale Inhalte und Reichweitenwachstum setzen, hieß es dazu in der Mitteilung.



[ weiterlesen ... ]
Deutsche Lokalzeitungen gegen Google – Unterstützung aus Berlin
25. Juni 2014 | 16:40 | red

Die deutschen Zeitungsverleger haben sich prominenter Unterstützung versichert und sie auch erhalten. Wie der Verband Deutscher Lokalzeitungen e.V. am heutigen Mittwoch in einer Pressemitteilung ausführte, spricht sich auch Bundesjustizminister Heiko Maas für kartellrechtliche Schritte gegen den Internet-Giganten Google aus. In Berlin sprach der SPD-Politiker am gestrigen Dienstag zu den anwesenden Verlegerinnen und Verlegern auf dem alljährigen Kongress des Verbandes und gab ihnen in der Sache Recht.



[ weiterlesen ... ]
Kölner Verlag mit Bestseller im Sachbuchbereich
28. Mai 2014 | 17:05 | red

Der börsennotierte Kölner Verlag Bastei Lübbe AG hat ein heißes Eisen im Feuer des deutschen Buchmarktes. Wie der Eichborn Verlag der Kölner Verlags-Aktiengesellschaft am gestrigen Mittwoch bekannt gab, ist auch das zweite Buch der beiden Bestsellerautoren Matthias Weik und Marc Friedrich („Der Crash ist die Lösung“) auf dem Weg an die Spitze. Die Neuerscheinung rückt bereits in der ersten Woche nach ihrem Erscheinen auf Rang elf der Bestsellerliste, wie die Verantwortlichen weiter ausführten.



[ weiterlesen ... ]
Content-Vermarktung
Kölner Medienhaus startet Bezahl-Schranke
5. Mai 2014 | 14:30 | red

Das Management des Kölner Medienhauses DuMont Schauberg hat nun Berichte des Handelsblatts bestätigt, wonach für die Internetseiten ihrer auflagenstarken Tageszeitungen ab Sommer dieses Jahres ein Bezahl-Modell eingeführt werden soll.


, , , ,

[ weiterlesen ... ]
Zeitungsverlag MDS blitzt vor Gericht ab
2. Mai 2014 | 16:30 | red

Krach im Kölner Zeitungsverlag M. DuMont Schauberg (MDS): Das Unternehmen hat gegen die Wahl des Betriebsrats geklagt. Es bezweifelt, dass alle Wähler auch wahlberechtigt waren. In erster Instanz des Arbeitsgerichts hat es jedoch nicht Recht bekommen.



[ weiterlesen ... ]
Journalistenverband prangert Kölner Verleger an
3. April 2014 | 09:00 | red

Jetzt hat es auch Alfred Neven DuMont und Helmut Heinen erwischt: Der Deutsche Journalisten-Verband (DJV) stellte die beiden Kölner Zeitungsverleger am Mittwoch Abend auf dem Bahnhofsvorplatz symbolisch an den Pranger.



[ weiterlesen ... ]
Kölner Tageszeitung vertiefen Zusammenarbeit
18. März 2014 | 15:00 | red

Die beiden Kölner Tageszeitungen „Kölner Stadt-Anzeiger“ und die „Kölnische Rundschau“ wollen ihre bereits bestehende Zusammenarbeit weiter vertiefen. Das meldete die Nachrichtenagentur dpa-AFX unter Hinweis auf eine gemeinsame Stellungnahme der beiden Verlage M. DuMont Schauberg MDS und dem Heinen-Verlag als Herausgeber der Rundschau.



[ weiterlesen ... ]
Deutscher Zeitungsverleger irritiert über EU-Gesetzesvorhaben
11. März 2014 | 17:40 | red

Der Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger (BDVZ) und der Verband Deutscher Zeitschriftenverleger (VDZ) haben sich kritisch mit den Plänen des Europäische Parlaments zur EU-Datenschutznovelle auseinandergesetzt. Die beiden Verbände zeigten sich befremdet, weil die Neuregelung des Datenschutzes auf EU-Ebene massiv auf die Pressefreiheit auswirken könne.



[ weiterlesen ... ]
Kölner Mediengruppe schließt 2012 mit hohen Verlusten ab
5. Februar 2014 | 14:30 | red

Der Kölner Medienkonzern M. DuMont Schauberg hat im Geschäftsjahr 2012 einen Fehlbetrag in Höhe von 112,2 Millionen Euro ausgewiesen. Das berichtete nun der Brancheninformationsdienst Meedia in seiner Online-Berichterstattung. 2011 hatte das Minus in der Bilanz noch bei 2,7 Millionen Euro gelegen. Vor allem die Situation bei der Frankfurter Rundschau sowie Wertberichtigungen hatten zu diesem hohen Verlust geführt. Vor allem das klassische Anzeigenschäft brach ein, insgesamt reduzierten sich die Erlöse um rund 29 Millionen Euro.



[ weiterlesen ... ]