Adnet
Schaltplatz
Germany's next topmodel – Das Finale

GNTM: Staffelfinale in Mallorca bringt gute Quote

14. Mai 2016 | 10:30 | red
ProSiebenSat1MediaAG_gr

Der Unterföhringer Sendern Prosieben ist mit dem GNTM-Finale zufrieden. Die Staffel war die erfolgsreichste seit vier Jahren. Bild: ProsiebenSat.1 Media AG

Das Finale der diesjährigen Staffel des Casting-Formats „Germany’s next topmodel“ hat der Unterföhringer Privatsender Prosieben am Tag danach die Quoten veröffentlicht. Die Stattfel war die erfolgreichste der vergangenen vier Jahre.

Wie die Pressestelle des privaten Fernsehsenders am gestrigen Freitag berichtete, erzielte die Finalsendung auf der Urlaubsinsel Mallorca einen Marktanteil von knapp 20 Prozent (19,7 Prozent) der jüngeren Zuschauerinnen und Zuschauer (14 bis 49 Jahre). Das war der beste Wert seit dem Finale der Staffel im Jahr 2013. In dieser Altersgruppe gewann der Sender mit einem durchschnittlichen Tagesmarktanteil von 13,3 Prozent zudem den Tagessieg.

Mit Kim gewinnt Michael Michalsky den Kampf unter den Juroren: Er war nur mit einem Model in das Finale gezogen. Sein Konkurrent Thomas Hayo hingegen mit vier Models. Platz 2 im aufregenden Finale geht an Elena, Platz 3 an Fata. „Die Zeit bei ‚Germany´s next Topmodel‘ war definitiv die erlebnisreichste und prägendste Zeit bisher in meinem Leben. Ich habe so viele Dinge gemacht. Mein Leben hat sich radikal verändert, mein Charakter hat sich weiterentwickelt. Die Show war sehr wichtig für meine persönliche Entwicklung“, erklärte die Siegerin.

„Kim ist für mich die Verkörperung der modernen, zeitgemäßen Frau: Sie weiß, was sie will, und ist hard working. Sie sieht gut aus und ist smart. Kim hat noch eine große Karriere vor sich. Ich freue mich so sehr, dass sie gewonnen hat. Das kann man überhaupt nicht beschreiben“, lobte Sieger-Juror Michael Michalsky.

, , , , , , , ,