Adnet
Schaltplatz
4. Staffel der „Höhle des Löwen“

RTL-Sender Vox will weiter öffentlich pitchen lassen

12. Oktober 2016 | 11:00 | red
Logo: Vox

Die Höhe der Löwen wird auch im kommenden Jahr fortgesetzt. Logo: Vox

Am heutigen Mittwoch hat der Kölner Privatsender die Fortsetzung seines Pitch-Formats „Die Höhle der Löwen“ angekündigt. Die Staffel geht auch im kommenden Jahr wieder auf die Suche nach den aussichtsreichsten Geschäftsideen.

Allerdings stehe derzeit noch nicht fest, wecher der Investoren auch bei der vierten Staffel dabei sein wird. „Die Höhle der Löwen“ ist für Vox eine echte Erfolgsgeschichte: Besonders die beiden neuen Investoren Carsten Maschmeyer und Ralf Dümmel machten die dritte Staffel der Gründershow zur bislang mit Abstand erfolgreichsten.

Im Schnitt schauten bei den den acht Folgen dieser Staffel fast 18 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe und damit über sechs Prozentpunkte mehr als noch vor einem Jahr zu. In der Spitze verzeichneten die Mediaforscher für die Sendung sogar mehr als drei Millionen Zuschauer.

Produziert wird die Sendung von der Produktionsfirma Sony Pictures FFP. Die guten Einschaltquoten für das Format scheinen sich auch im Netz wiederzuspiegeln. Über die digitalen Angebote der Mediengruppe RTL Deutschland erreichte die dritte Staffel nach Angaben des Senders im Zeitraum von der ersten Folge bis einen Tag nach der siebten Folge mehr als 4,3 Millionen Videoabrufe und konnte die Zahlen aus dem Vorjahreszeitraum damit mehr als verdoppeln (+ 111 Prozent). Auch im Streaming-Angebot der Kölner Mediengruppe „TV Now“ erreichte das Format in diesem Zeitraum knapp 2,2 Millionen Abrufe, auch hier ein überdurchschnittliches Wachstum von rund 51 Prozent, berichtete das Kölner Medienmagazin DWDL.de.

, , , , , , , ,