Adnet
Schaltplatz
Auszeichnung für WDR-Sendung

‚Zimmer frei‘ bekommt Comedy-Sonderpreis 2016

24. Oktober 2016 | 11:30 | red
Bild: Köln Nachrichten

Nach dem Ende erhalten die beiden Moderatoren Christine Westermann und Götz Alsmann den Sonderpreis für 20 Jahre Moderation bei „Zimmer frei!“. Bild: Archiv Köln Nachrichten

Im Rahmen der derzeit in Köln stattfindenden Veranstaltungsreihe Köln Comedy werden auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Comedians und Formate gewürdigt. Der WDR-Klassiker „Zimmer frei!“ wird in diesem Jahr mit einem Sonderpreis ausgezeichnet.

Wie die Verantwortlichen des Westdeutschen Rundfunks WDR am heutigen Montag bekannt gaben, fand in der vergangenen Woche die große Abschieds-Show statt. In dem Format werden prominente Gäste eingeladen, die sich auf ein Zimmer in der Wohngemeinschaft von Christine Westermann und Götz Alsmann bewerben. Dabei gab es immer wieder witzige Konstellationen und Spiele, in denen die Bewerberinnen und Bewerber vieles von ihrer Persönlichkeit preisgaben.

Für die 20 Jahre Moderation erhalten die beiden nun den Sonderpreis des Deutschen Comedypreises 2016. WDR-Unterhaltungschef Siegmund Grewenig wird den Preis am morgigen Dienstag in einer feierlichen Preisverleihung an die beiden Moderatoren übergeben „Deutschlands berühmteste WG war 20 Jahre untrennbar mit Christine Westermann und Götz Alsmann verbunden – für diese lange Zeit der vertrauensvollen Zusammenarbeit danke ich beiden sehr. Die Formatidee des intelligenten Kindergeburtstags war großartig, genauso wie das ganze WDR-Team hinter der eigenproduzierten Show. Nicht zuletzt der enorme Zuspruch, den die Fans uns allen anlässlich der letzten Sendung entgegengebracht haben, hat gezeigt, dass die Sendung schon lange Kultstatus erreicht hat. Dieser Sonderpreis ist natürlich die definitive Lobhudelei“, so der WDR-Verantwortliche.

Auch Christine Westermann und Götz Alsmann freuen sich auf den morgigen Dienstag: „Welche Ehre könnte größer sein, als der Respekt der Kollegen“, erklärten sie in einer Vorab-Stellungnahme. Die Sendung war zudem mehr als nur reine Fernsehunterhaltung. Das Bonner Haus der Geschichte hat inzwischen Teile der Innenausstattung der Fernseh-WG übernommen und dokumentiert so auch weiterhin den Erfolg des TV-Klassikers.

Die letzten „Zimmer frei!“-Sendungen stehen noch in der WDR-Mediathek zum Abruf bereit. Weitere Infos dazu finden sie auch im Internet unter: mediathek.wdr.de.

, , , , , , , , , , ,