Adnet
Schaltplatz
Adoptionen in NRW

2015 stieg die Zahl der Adoptionen deutlich an

15. Juli 2016 | 11:00 | red
Grafik: IT.NRW

Grafik: IT.NRW

Um mehr als neun Prozent ist die Zahl der in Nordrhein-Westfalen vermittelten Adoptionen gegenüber dem Vorjahr gestiegen. Insgesamt wurden 946 Kinder in die Obhut neuer Erziehungsberechtigter überlassen.

Wie das Statistische Landesamt IT.NRW am heutigen Freitag berichtete, verteilte sich die Gesamtzahl nahezu paritätisch. 472 Jungen und 474 Mädchen haben nun neue Eltern. Das waren 79 oder 9,1 Prozent mehr als ein Jahr zuvor (2014: 867). Mehr als ein Drittel (353 oder 37,3 Prozent) der adoptierten Kinder waren im vergangenen Jahr jünger als drei Jahre, weitere 363 (38,4 Prozent) waren zwischen drei und elf Jahren alt.

Nahezu zwei Drittel (63,5 Prozent) aller Adoptionen erfolgten durch einen neuen Partner (Stiefvater/Stiefmutter) des leiblichen Elternteils. 22 Kinder wurden von Verwandten und 323 Kinder von nicht verwandten Personen angenommen. Und auch im Jahr 2016 wird weiter adoptiert. Ende vergangenen Jahres waren in Nordrhein-Westfalen zudem 245 Mädchen und Jungen zur Adoption vorgemerkt.

Dem gegenüber standen zum gleichen Zeitpunkt 1617 bei den Adoptionsvermittlungsstellen gemeldete Bewerber, die ein Kind adoptieren wollten, gerade 18 mehr als ein Jahr zuvor. 494 Minderjährige befanden sich landesweit in der so genannten „Adoptionspflege“, eine Art Probephase mit den neuen Eltern.

Kölner Zahlen schießen in die Höhe

In der größten Kommunen wurden folgerichtig auch die meisten Adoptionen vermittelt. Die Domstadt kam im vergangenen Jahr auf 82 und legte damit unter den Großstädten mit am kräftigsten zu. 44 Mädchen und 38 Jungen haben seit dem vergangenen Jahr neue Eltern. Vor allem die Gruppe der Stiefväter und -mütter haben kräftig zugelegt, von 32 auf 57 Adoptionen.

Ende 2015 waren in Köln zudem 66 Minderjährige in der Adoptionspflege sowie weitere 34 zur Adoption vorgemerkt. Das war deutlich mehr als jeder zehnte Vermittlungsfall in NRW (494 bzw. 245 landesweit). Die Zahl der vorgemerkten Adoptionsbewerber lag in Köln bei 403. Auch hier gab es gegenüber dem Vorjahr ein überdurchschnittliches Wachstum (2014: 375).

, , , , , , , , , , ,