Adnet
Schaltplatz

Kommentar

Wahlkampfthemen am 20. Mai – Eine Retrospektive am späten Abend
20. Mai 2014 | 23:30 | red

Der Kommunal- und Europawahlkampf geht in die entscheidende Phase. Das steigende Interesse, insbesondere an den Europawahlen, und die guten Vorbzahlen bei den Briefwählerinnen und wähler, sollten Hoffnung geben. Hoffnung, dass die Wahlbeteiligung in beiden Fällen deutlich höher liegt als zuletzt.



[ weiterlesen ... ]
Kommentar zur gestrigen Veranstaltung zur EU-Flüchtlingspolitik
29. April 2014 | 07:45 | red

Es war eine Wohltat die Fachleute und die Zuhörer aus dem größtenteils akademischen Umfeld bei ihrer Debatte zuzuhören. Angereichert mit jeder Menge Fachwissen um lokale Aktionsbündnisse, Standards und ihre Notwendig- und Sinnhaftigkeit und die Details der Flüchtlingspolitik, auch im EU-internen Vergleich (Schweden wurde mehrfach namentlich erwähnt) war die Debatte des schwierigen und für Populismus so anfälligen Themas mehr als nur erfrischend sachlich.



[ weiterlesen ... ]
Kommentar zur geplanten Verordnung der Bezirksregierung Düsseldorf
7. Februar 2014 | 08:15 | red

Wer sich anschauen will, wie das Zusammenspiel von hektischer Aufgeregtheit und politischem Aktionismus zu fragwürdigen Entscheidungen führt, dürfte sich an diesem Beispiel laben. Fassen wir das Geschehene nochmal kurz zusammen. Ein Bauherr stellt einen Antrag, die vorgeschriebenen Untersuchungen werden gemacht, ein „diffuser Verdacht“ kann nicht wirklich letztendlich geklärt werden, die ausführende Firma wird darauf hingewiesen, ein aufmerksamer Arbeiter entdeckt den Bösewicht, die Sprengmittelexperten machen mit Unterstützung von Polizei, Feuerwehr und Ordnungsdienst einen vorbildlichen Job. Die Bombe wird gesprengt, es entsteht kaum Schaden. Eigentlich alles gut, aber Nein.



[ weiterlesen ... ]
Kommentar zur drohenden Kostenexplosion beim Jüdischen Museum
6. Februar 2014 | 17:45 | red

Wie viel ist uns die Erinnerung wert? Im Falle des Jüdischen Museums dürfte es einen Aufschlag geben, so viel scheint schon jetzt sicher. Allerdings und das gilt es zu bedenken, trage die Stadt insgesamt eine Verantwortung. So sehr die Kritik der Anwohner wegen der baulichen Verdichtung oder die der Gegner wegen der Kostenfalle nachvollziehbar und in Teilen auch berechtigt sind. Die Stadt sollte sich dieses Museum leisten können.



[ weiterlesen ... ]
Kommentar zu „IHK 2014“
27. Dezember 2013 | 19:30 | red

Was die IHK-Protagonisten des heutigen Jahresendgespräches der Kammern da vortrugen, zeigt einen neuen Wind. Damit ist nicht die in die Jahre gekommene Außenfassade der Kammer am Börsenplatz gemeint, die den Angestellten bei entsprechender Witterung das hohe Lied des Herbststurms vorsummt. Die Kammer, altehrwürdig seit mehr als fünf Jahrzehnten in dem repräsentativen und teilweise denkmalgeschützten Verwaltungsbau in Sichtweite zum Erzbischöflichen Sitz untergebracht, wirkt mit dem neuen Hauptgeschäftsführer etwas mehr als einem Jahr Amtszeit erfrischend zeitgemäß und nicht zum ersten Mal in der Rolle des Pioniers.



[ weiterlesen ... ]
Kommentar zur Ausbildungs-Studie des IW
4. Dezember 2013 | 08:45 | red

Die Zahlen wirken auf den ersten Blick positiv. Immer mehr absolvieren eine Berufsausbildung und das ist gut so. Immerhin predigen die Arbeitsagenturen landauf landab schon seit Jahren beständig, dass der Anteil der arbeitslosen Erwerbsfähigen mit mehr als einem Jahr Joblosigkeit bei den Geringqualifizierten besonders hoch ist. Und da die deutsche Volkswirtschaft den Anteil der personalintensiven Industrie- und Dienstleistungsplätze in den vergangenen Jahren konsequent zurückgeschraubt hat, wird sich daran auch zukünftig wenig ändern. Hier wirkt die „Goldene Zwangsjacke der Globalisierung“, wie Thomas Friedman schon vor vielen Jahren trefflich bemerkte.



[ weiterlesen ... ]
Ott gegen Adenauer – ein Kommentar zur Replik
21. November 2013 | 15:30 | red

Der Vorsitzende des Unterbezirksverbandes der SPD, Jochen Ott, ist ein Freund klarer Worte. Nach der Pressekonferenz des Kölner Haus- und Grundbesitzervereins und der anschließenden Berichterstattung in der lokalen Presse sah sich der Landtagesabgeorde genötigt, gegen zu halten. In einer „Polemik“ wies er den „Schwarzen Peter“, den die Interessenvertreter der Immobilieneigner in Richtung Stadtverwaltung schob, prompt zurück.



[ weiterlesen ... ]
Kommentar: Die Gesetzlichen Krankenkassen als Angstmacher
23. August 2013 | 10:55 | red

Offenbar scheinen sich die Krankenkassen in der Kunst des Verrücktmachen zu üben. Nicht mal zehn Prozent der Arbeitnehmer trinken Alkohol und doch soll das mehr als 60 Milliarden Euro kosten. Klammert man die Umsätze (und die daraus abgeschöpften Einkommens-, Mehrwert- und sonstigen Steuern ab), die Hersteller (und ihre Steuerkraft), die Händler und damit einen erheblichen Teil der Wirtschaft aus, macht die Studie Sinn. Ansonsten wirkt sie wie Panikmache. Aber das ist nur eine Randerscheinung dieses Berichts, der von den meisten Medien als Schlagzeile gerne mitgenommen wurde.



[ weiterlesen ... ]
Kommentar zur politischen Diskussion über Spiele und ihren Stellenwert
22. August 2013 | 00:30 | red

Na endlich haben die Kritiker aus den Reihen der Politik mal einen Joystick in der Hand gehabt. Unvergessen die fast schon dümmlichen Ursachensuchen, die – reflexgleich – Amokläufern der Vergangenenheit eine Spielesucht und damit eine mögliche Ursache in die Schuhe schoben. Inzwischen ist das Geschäft mit Games ein Milliardenmarkt und eine ungeheure weltweite Innovationsschmiede, die von nicht wenigen für eine „Leitkultur“ halten. Endlich.



[ weiterlesen ... ]
Kommentar der Redaktion
Kommentar zur Interimslösung für das AZ
19. August 2013 | 20:30 | red

Wer eine Politik kritisiert, sollte immer über die Konsequenzen nachdenken, die die mögliche Alternative nach sicht zieht. Die Argumentenbilanz für die Causa AZ fällt relativ leicht aus.


, , , , ,

[ weiterlesen ... ]