Adnet
Schaltplatz
Europäische Fördermittel für die Stadt Köln

Mit EU-Millionen für eine ‚Grüne Infrastruktur‘

23. September 2016 | 07:30 | red
Bild: Archiv Köln Nachrichten

Die Stadt wird sich für Fördermittel für eine Grüne Infrastruktur bewerben. Zuvor soll ein integriertes Handlungskonzept erstellt werden. Bild: Archiv Köln Nachrichten

Der Kölner Stadtrat hat am gestrigen Donnerstag auf seiner jüngsten Sitzung ein neues Handlungskonzept beschlossen. Dahinter steckt die Hoffnung auf Fördermillionen aus Brüssel.

Bis zum Jahresende soll demnach die Verwaltung ein „Integriertes Handlungskonzept Grüne Infrastruktur“ erarbeiten Damit solle man sich um Fördermittel aus dem Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) bewerben, so der Wortlaut des Beschlusses.

Menschen in strukturschwachen Stadtteilen sollen neue Zugänge zur Natur erhalten. Als Areal wurde der rechtsrheinische Teil des Äußeren Grüngürtels ausgewählt, an den Sozialräume direkt anschließen. Die Kölner Grün Stiftung unterstützt mit einer Spende die Erarbeitung des Handlungskonzeptes, die das Landschaftsarchitekturbüro Werkgemeinschaft Freiraum aus Nürnberg erstellen wird.

Mit dem Projekt „Grüne Infrastruktur“ sollen besonders in strukturschwachen Gebieten Grün- und Erholungsflächen geschaffen, vernetzt und aufgewertet werden. Vor allem Menschen, die in sozial benachteiligten und imagebelasteten Stadtquartieren leben, sollen neue Zugänge zur Natur erhalten. Insgesamt ist ein Investitionsvolumen in Höhe von rund 83 Millionen Euro aus EU- und Landesmitteln sowie aus Mitteln von Kommunen, Vereinen und Privaten eingeplant.

Das Land Nordrhein-Westfalen hatte Kommunen, kommunale Verbünde und Zusammenschlüsse im Juli dieses Jahres aufgerufen, modellhafte „Integrierte kommunale Handlungskonzepte (IHK)“ zu erarbeiten und im Rahmen des EFRE-Programms zur nachhaltigen Verbesserung der natürlichen Umwelt und der Klima- und Umweltbedingungen zugunsten der Biodiversität und der Menschen in Quartieren, Städten und Stadtumlandgebieten umzusetzen.

Weitere Informationen des Landesumweltministeriums erhalten Sie auch im Internet unter: https://www.umwelt.nrw.de/naturwald/natur/foerderprogramme/foerder-aufruf-gruene-infrastruktur-nrw/

, , , , , , , ,