Adnet
Schaltplatz
Heimniederlage der Rheinstars Köln

Am Ende fehlten vier Punkte zum Sieg

29. Oktober 2016 | 12:00 | red
Logo: Rheinstars Köln

Die Rheinstars Köln haben vor rund 1200 Zuschauern ihre gestrige Heimpartie gegen den Bundesligaabsteiger Crailsheim verloren. Logo: Rheinstars Köln

Die Profi-Basketballer der Rheinstars Köln haben am gestrigen Freitagabend in der Lanxess Arena ihr Heimspiel gegen den Bundesligaabsteiger Crailsheim Merlins knapp mit 78:82 verloren. Die Aufholjagd kam etwas zu spät.

In der noch jungen Saison sind die Domstädter eher holprig gestartet. Auch am gestrigen Freitagabend warteten die Kölner Fans vergebens auf den zweiten Sieg. Für die Merlins war es hingegen bereits der fünfte Sieg am siebten Spieltag. Rund 1200 Zuschauer sahen einen starken Auftritt in der Anfangsphase, der tatsächlich auch mit einer frühen 8:3-Führung belohnt wurde. Doch dann drehten die Gäste auf und zogen unwiderstehlich davon. Am Ende des ersten Viertel hieß es 11:24. Auch im zweiten Viertel sah es zunächst nicht viel besser aus, zwischenzeitlich erhöhten die Gäste sogar auf 30:13. Doch dann kamen die Gastgeber besser ins Spiel und holten kräftig auf. Bis zur Halbzeit waren es nur noch sechs Punkte Rückstand (33:39).

In der zweiten Halbzeit mussten die Kölner aber erst einmal wieder zusehen, wie die Merlins Punkt und Punkt davonzogen. Am Ende des dritten Viertels 48:61, drei Minuten später sogar 68:51. Köln kam aber tatsächlich wieder in Reichweite, scheiterte dann jedoch zwei Mal aussichtsreich, weil Hewitt und Everlsey ihre Drei-Punkte-Würfe nicht ins Ziel brachten. So konnte Crailsheim am Ende das bessere Ende für sich verbuchen.

Wir haben uns in der ersten Halbzeit ein tiefes Loch gegraben, aus dem wir nicht mehr ganz raus gekommen sind. Wir kämpfen uns dann zurück und versuchen alles. Aber wir bekommen immer wieder Läufe gegen uns, die wir zu spät gestoppt bekommen“, bilanzierte Headcoach Arne Woltmann.

, , , , ,