Adnet
Schaltplatz
Kölner Marathon behält seinen Namensgeber

Rheinenergie verlängert Titelsponsoring bis 2018

26. September 2016 | 12:30 | red
Bild: Köln Nachrichten

Am kommenden Sonntag ist wieder Köln Marathon. Der Hauptsponsor Rheinenergie hat nun sein Engagement um zwei weitere Jahre verlängert. Bild: Archiv Köln Nachrichten

Die Organisatoren des diesjährigen Marathons in Köln hatten am heutigen Montag zur Pressekonferenz in die Zentrale von Kölntourismus geladen. Dabei verkündeten sie die Verlängerung des Vertrags für das Titelsponsoring um zwei weitere Jahre.

Eigentlich lief der Vertrag zwischen der Köln Marathon GmbH als Veranstalter der Großsportveranstaltung am ersten Oktoberwochenende und dem stadtnahen Versorger Rheinenergie AG mit Ablauf dieser Veranstaltung aus. Doch nun wird der Marathon für zwei weitere Jahre mit dem Namen der Stadtwerke-Tochter geschmückt. Das Energieunternehmen ist seit 1997 Partner und seit 2012 Namensgeber und Hauptsponsor des Kölner Marathons.

Wir sind sehr froh über die langjährige verlässliche Partnerschaft mit dem Marathon, die nun schon über 20 Jahre anhält. Deshalb haben wir unser Titelsponsoring gerne um weitere zwei Jahre verlängert und sind stolz darauf, dass der Marathon bis 2018 unseren Namen tragen wird“, so Rheinenergie-Vertriebsvorstand Achim Südmeier.

Mit ihrem Engagement sorgt die Rheinenergie nicht zuletzt für den Erhalt des Marathons in Köln, der für die Stadt gleichermaßen ein sportlich, gesellschaftlich und wirtschaftlich bedeutendes Ereignis ist. Zudem setzt sich das Unternehmen dafür ein, dass Läufer und Zuschauer gemeinsam ein tolles Marathon-Wochenende erleben.

Aus aktuellem Anlass und anlässlich der 20-Jahr-Feier des Kölner Marathons hat der Hauptsponsor zudem eine große Foto- und Posteraktion zum Jubiläumsmarathon gestartet. Dabei sollen möglichst viele ehemalige und aktuelle Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihre persönlichen Fotos zusenden, die sie beim Training, den Vorbereitungen oder beim Lauf selbst zeigen. Unter allen Einsendern verlost die Rheinenergie einen Gutschein für eine Sportreise im Wert von 1000 Euro.

Der Marathon wird klimaneutral

Darüber hinaus wird es auch bei diesem Marathon am 2. Oktober wieder einige Highlights geben. So wird der Marathon in diesem Jahr erstmals klimaneutral ablaufen. Dazu habe man sich die Unterstützung des Kölner Prüfkonzerns TÜV Rheinland AG gesichert. Als „klimaneutral“ gelten Veranstaltungen, die unnötige Emissionen vermeiden oder zumindest deutlich verringern und nicht-vermeidbare Ausstöße durch CO2-reduzierende Maßnahmen kompensieren. So ist unter anderem an den Einsatz von E-Fahrzeugen während der Veranstaltung gedacht. Auch die Verpflegung soll regional und ökologisch ablaufen. Erst dann erhält man das begehrte TÜV-Siegel „Klimaneutralität“.

Für uns als regionaler Energieversorger ist Klimaschutz natürlich ein wichtiges Thema. Daher war es uns ein großes Anliegen, gemeinsam mit den Organisatoren des Marathons aus Kölns größtem Sportereignis eine klimaneutrale Veranstaltung zu machen. Wir würden uns freuen, damit Vorreiter für weitere klimaneutrale Großveranstaltungen in unserer Stadt zu sein“, so Südmeier weiter.

Der stadtnahe Energieversorger verlost zudem unter allen Halb-und Vollmarathon-Teilnehmern, die am Veranstaltungstag die Startlinie überqueren, eine vierzehntägige Norwegen-Rundreise für zwei Personen. Die Rheinenergie AG bezieht einen erheblichen Teil ihres nachhaltigen Stroms aus Wasserkraftwerken in Norwegen.

Neben den Neuerungen zum 20. Geburtstag der Laufveranstaltung gibt es aber auch Altbewährtes, unter anderem die Fanmeile am Rudolfplatz. Zusammen mit dem lokalen Sender Radio Köln werden die Zuschauer hier über riesige Videowände live über den Stand der Dinge unterrichtet. Es wird eine Wassertheke geben, wo es kostenloses Kölner Wasser gibt. Auch eine Hüpfburg und ein Glücksrad mit attraktiven Preisen sollen die Zuschauerinnen und Zuschauer aller Altersgruppen ansprechen, hieß es dazu abschließend.

, , , , , , , , ,