Adnet
Schaltplatz

Hartz-IV

Umbau Deutzer Hafen
DGB und Mieterverein wollen mehr bezahlbaren Wohnraum
8. November 2016 | 10:30 | red

Der Deutzer Hafen soll umgestaltet werden. Nachdem der Stadtrat für den Deutzer Hafen das so genannte kooperative Baulandmodell beschlossen hatte, legen Mieterverein und Gewerkschaften nun nach. Sie fordern eine höhere Quote für bezahlbaren Wohnraum.


, , , , , , , ,

[ weiterlesen ... ]
Kommentar der Kommunalen Spitzenverbände
Erlass des Landesinnenministers ist zielführend
18. Februar 2016 | 12:30 | red

Der nordrhein-westfälische Städtetag hat den heutigen Erlass des Landesinnenministeriums zur Finanzierung der kommunalen Anstrengung bei Unterbringung und Versorgung von Flüchtlingen positiv bewertet. Die Zahlungen sollen sich an den tatsächlichen Zahlen orientieren.


, , , , , , , , ,

[ weiterlesen ... ]
Integration von Flüchtlingen
Arbeitsagentur und Jobcenter bieten Beratung in beiden Rechtskreisen
17. Februar 2016 | 10:00 | red

Die Kölner Arbeitsagentur und das Jobcenter Köln haben seit dem 1. Dezember vergangenen Jahres eine neue Servicestelle. Mit dem „Integration Point“ will man nicht nur Flüchtlingen passgenaue Hilfe anbieten, es soll auch die Zusammenarbeit zwischen Arbeitsagentur und Jobcenter auf eine neue Stufe stellen.


, , , , , , , ,

[ weiterlesen ... ]
Urteil des Bundessozialgerichts
EU-Ausländer haben Anspruch auf Sozialhilfe
21. Januar 2016 | 14:30 | red

Das Bundessozialgericht in Kassel (BSG) hat in seinem aktuellen Urteil erneut den grundsätzlichen Anspruch von EU-Ausländern auf Sozialhilfe bestätigt. Dem neuerlichen Urteil lag der Fall einer 26-jährigen Frau aus Bulgarien vor, die in Köln für sich und ihre zwei Kinder staatliche Unterstützung beantragte und abgelehnt wurde.


, , , , , , , ,

[ weiterlesen ... ]
Diskussion um Hartz-IV
IW: „Agenda 2010 hat den Ärmsten genutzt“
14. Oktober 2015 | 15:00 | red

Mit dieser These hat sich das arbeitgebernahe Institut der deutschen Wirtschaft (IW) am heutigen Mittwoch in die öffentliche Debatte um die Sozialreformen der Regierung Schröder eingebracht. Damit will das IW der These entgegen treten, dass die Reformen allgemein schlecht waren.


, , , , , , ,

[ weiterlesen ... ]
Kommentar der Redaktion zum IW-Standpunkt bei Hartz-IV
Wichtige Infos fehlen – eine zwielichtige Bilanz
14. Oktober 2015 | 14:45 | red

Bei ihrer Beurteilung von Hartz-IV lassen die Ökonomen außer Acht, dass es zwischen 2004 und 2005 eine deutliche Abnahme der Sozialausgaben im Bundeshaushalt insgesamt gab. Das lässt den Verdacht zu, dass die Wirtschaft vor allem durch die Öffnung des weiten Feldes der Niedriglöhner überproportional profitiert hat, zumal die Lebenshaltungskosten der Empfangsberechtigten in dieser Zeit mit dem üblichen Inflationssatz von rund zwei Prozent pro Jahr stieg.


, , , , , ,

[ weiterlesen ... ]
Studie zu Hartz-IV im Rheinland
Frauen haben es schwerer am Arbeitsmarkt
21. September 2015 | 14:30 | red

In einer aktuellen Datensammlung hat die Caritas im Rheinland die Situation und die beruflichen Chancen von Frauen untersucht. Das Ergebnis fällt eindeutig aus. Weibliche Erwerbsfähige haben es deutlich schwerer, wieder in den Beruf zu finden, als ihre männlichen Kollegen.


, , , , , , , , , ,

[ weiterlesen ... ]
Caritasverband fordert aktivere Beschäftigungsförderung
Langzeitarbeitslosigkeit ist nicht gut für die Gesellschaft
28. August 2015 | 08:45 | red

Der Diözesan-Caritasverband in Köln sorgt sich um den sozialen und gesellschaftlichen Frieden. Insbesondere die Ausgrenzung eines erheblichen Anteils von erwerbsfähigen Menschen bereitet den Verantwortlichen große Sorgen.


, , , , , ,

[ weiterlesen ... ]
Arbeitsmarktpolitik in Deutschland
Hohe Zahl an Sanktionen bei Hartz-IV-Empfängern deutlich gestiegen
10. April 2013 | 17:15 | red

Die Bundesagentur für Arbeit hat am gestrigen Mittwoch aktuelle Zahlen zu Sanktionen in der so genannten Grunsicherung (Hartz-IV) veröffentlicht. Im Dezember 2012 mussten die Jobcenter 86.100 und im gesamten Jahr 2012 1.024.600 Sanktionen gegenüber erwerbsfähigen Leistungsberechtigten neu aussprechen.


, , , , ,

[ weiterlesen ... ]