Adnet
Schaltplatz

Linke

Bürgerbeteiligung in Münster
Mehrheit in Münster für mehr Sonntagsruhe
7. November 2016 | 08:30 | red

Die Bürgerinnen und Bürger von Münster haben abgestimmt. Eine knappe Mehrheit von ihnen hat sich im Rahmen eines Bürgerbegehrens im Bürgerentscheid gegen mehr verkaufsoffene Sonntage ausgesprochen.


, , , , , , , , ,

[ weiterlesen ... ]
Umstrittene Schenkung für das Kölner Stadtmuseum
Liberale wollen Schenkung der Klagemauer ablehnen – ein Kommentar
3. August 2016 | 09:00 | ehu

Am 26. Juni dieses Jahres starb Walter Herrmann, Initiator der – so muss man es inzwischen wohl sagen – berühmt-berüchtigten Kölner Klagemauer. Die politische Diskussion darüber dauert auch nach seinem Tod weiter. Streitpunkt ist, ob das Stadtmuseum seine umstrittenen Pro-Palästina- und Anti-Israel-Tafeln, viele auch mit antisemitischem Inhalt, als Dokument Kölner Stadtgeschichte in seine Sammlung aufnehmen darf.


, , , , , , , , , , ,

[ weiterlesen ... ]
„Birlikte“: Kölner Antifa verhindert Diskussion mit AfD-Politiker
Kölner AfD feiert sich als Verteidiger der Meiunungsfreiheit
6. Juni 2016 | 09:00 | ehu

Kölns Antifa machte ihre Ankündigung wahr: Am Sonntag stürmte sie das Schauspiel-Depot 1, besetzte die Bühne und verhinderte so die Diskussion mit dem AfD-Mitbegründer Konrad Adam im Rahmen des dritten „Birlikte“-Kunst- und Kulturfests. Intendant Stefan Bachmann sagte nach knapp 20 Minuten die Veranstaltung aus Sicherheitsgründen ab. WDR5 hatte da schon seine Live-Übertragung abgebrochen.


, , , , , , , , , , , , , ,

[ weiterlesen ... ]
ARD-Deutschlandtrend
Schwarz-Grün verliert – SPD und FDP legen zu
20. Mai 2016 | 10:00 | red

In der aktuellen Wahlumfrage des ARD-Deutschlandstrends hat sich in dieser Woche kaum etwas verändert. Die Große Koalition bleibt in der Wählergunst mit 53 Prozent knapp in der Mehrheit. Die so genannte „Alternative für Deutschland“ bleibt drittstärkste Kraft mit unveränderten 15 Prozent.


, , , , , , , , , ,

[ weiterlesen ... ]
ARD-Deutschlandtrend im April
Große Koalition bleibt im Stimmungstief
22. April 2016 | 10:00 | red

Die Umfragewerte für die Große Koalition von CDU/CSU und SPD bleiben weiterhin im Tief. In der jüngsten Sonntagsfrage des ARD-Deutschlandtrends kommt die Union auf 33, die SPD auf 21 Prozent.


, , , , , , , , , , , ,

[ weiterlesen ... ]
ARD-DeutschlandTrend am 8. April 2016
Groko verliert weiter an Zustimmung – Türkeibild verdüstert sich
8. April 2016 | 09:30 | red

Die beiden großen Volksparteien verlieren weiter an Zustimmung. Das geht aus der jüngsten Wählerbefragzung des Meinungsforschungsinstituts Infratest/dimap hervor, die immer am Freitag als ARD-Deutschlandtrend veröffentlicht wird.


, , , , , , , , , , , ,

[ weiterlesen ... ]
Kostensteigerungen im öffentlichen Hochbau
Kosten für öffentliche Großprojekte erhöhen sich überdurchschnittlich
15. März 2016 | 11:00 | red

Die Kosten für Großprojekte in Köln steigen in Köln aktuell und pro Jahr um 6,5 Prozent. Damit liegen die tatsächlichen Baukosten für die Stadt deutlich über der durchschnittlichen Steigerung der Baukosten.


, , , , , , , , , ,

[ weiterlesen ... ]
Knapp 60 Menschen waren dem Aufruf eines linken Bündnisses gefolgt
Demonstration gegen Sexismus in Mülheim
6. März 2016 | 15:00 | ehu

Knapp 60 Frauen und – ganz wenige – Männer demonstrierten am Samstagmittag in Mülheim gegen Gewalt gegen Frauen. Nach einer Kundgebung auf dem Wiener Platz zog die Gruppe friedlich durch den linksrheinischen Stadtteil.


, , , , , , , , ,

[ weiterlesen ... ]
Dezernatsaufteilung in der Kritik
Linke kritisiert geplante Aufteilung des Verkehrsbereiches
16. Januar 2016 | 12:00 | red

Geht es nach den Plänen der Stadt, soll der Verkehrsbereich zukünftig auf zwei Dezernate aufgeteilt werden. Bislang fiel dieser Bereich in den Kompetenzbereich von Stadtentwicklungsdezernent Franz-Josef Höing. Nun soll auch Wirtschaftsdezernentin Ute Berg einige zusätzliche Aufgaben erhalten.


, , , , , , , ,

[ weiterlesen ... ]
Kölner Doppelhaushalt 2016/2017
Es droht ein Jahr Stillstand in Köln
12. Januar 2016 | 08:30 | red

Die Pläne des Stadtvorstandes, die Finanzen der Stadt in den kommenden zwei Jahren in einem Doppelhaushalt zu regeln, wird erhebliche Konsequenzen haben. Das wird aus einem Schreiben des Landesinnenministers deutlich.


, , , , , , , ,

[ weiterlesen ... ]