Adnet
Schaltplatz

Oberlandesgericht

Urteil des Oberlandesgerichts Köln
1. Strafsenat bestätigt Urteil gegen Demonstrant
3. Dezember 2016 | 11:30 | red

Ein heute 29 Jahre alter Aktivist aus den Niederlanden ist nun auch vom 1. Strafsenat des Kölner Oberlandesgerichts (OLG Köln) zu einer Geldstrafe verurteilt worden. Er hatte sich im Sommer 2014 bei einer Protestaktion im Hambacher Forst an die Privatgleise des Energiekonzerns RWE gekettet.


, , , , , , , , ,

[ weiterlesen ... ]
Urteil am Oberlandesgericht Köln
Hufschmied muss nicht für Behandlungsfehler haften
24. November 2016 | 12:00 | red

Die Richter des Kölner Oberlandesgerichts haben am heutigen Donnerstag eine Entscheidung des Landgerichts Aachen bestätigt. Demnach muss ein Hufschmied nicht für einen Behandlungsfehler beim Beschlagen eines behuften Vierbeiners haften.


, , , , , , , , , ,

[ weiterlesen ... ]
Urteil des Oberlandesgerichts Köln
OLG-Richter setzen Entschädigung für Kachelmann herunter
12. Juli 2016 | 15:30 | red

Die Entschädigung für den früheren Wettermoderator und Medienunternehmer Jörg Kachelmann ist vom Kölner Oberlandesgericht deutlich nach unten korrigiert worden. Statt 635.000 muss der Springer-Konzern und seine Tochtergesellschaft Bild-Zeitung GmbH nun nur noch 395.000 Euro berappen.


, , , , , ,

[ weiterlesen ... ]
Kommentar der Redaktion zum Urteil gegen den Reker-Attentäter
Hass und Gewalt sind kein Mittel
2. Juli 2016 | 11:30 | red

Man muss Henriette Reker für ihre Kraft und ihre Standhaftigkeit bewundern. Das gestrige Urteil wirkt wohlabgewogen und mit 14 Jahren für den Angeklagten einschneidend, wenn auch „mild“. Die Argumentation und der Versuch, sich zum Märtyrer zu stilisieren für eine Bewegung, die nicht nur gegenüber Flüchtingen intolerant ist, werfen aber ein Schlaglicht auf eine Gesellschaft, die sich zunehmend an der eigenen Komplexität abarbeitet und dabei das Maß zu verlieren droht.


, , , , , , , , ,

[ weiterlesen ... ]
Urteil des Oberlandesgerichts Köln
OLG-Richter weisen Anlegerklage gegen Griechenland zurück
17. Mai 2016 | 11:30 | red

Der 8. Zivilsenat des Oberlandesgerichts Köln (OLG Köln) hat am Donnerstag vergangener Woche ein wichtiges Urteil gesprochen. Deutsche Anleger können demnach keine zivilrechtlichen Ansprüche gegen den griechischen Staat erheben.


, , , , , , , ,

[ weiterlesen ... ]
Urteil des Oberlandesgerichts Köln
OLG-Richter lehnen urheberrechtliche Ansprüche ab
20. April 2016 | 17:30 | red

Der Satz „Wenn das Haus nasse Füße hat“ klingt erst einmal harmlos. Doch der Satz hat durchaus juristische Sprengkraft, nun hat der 6. Zivilsenat des Oberlandesgerichts Köln einen Rechtsfall entschieden, der sich genau um diesen Satz dreht.


, , , , , , , , ,

[ weiterlesen ... ]
Urteil des Oberlandesgerichts Köln
20.000 Euro wegen Haarverlust nach Chemotherapie
23. März 2016 | 18:00 | red

Die Richter des Kölner Oberlandesgerichts (OLG Köln) haben am heutigen Mittwoch ein weitreichendes Urteil gesprochen. Eine vormalige Patientin hatte ihr ehemaliges Krankenhaus verklagt, weil sie nach seiner Chemotherapie dauerhaft ihre Kopfhaare verlor.


, , , , , , , , , , , ,

[ weiterlesen ... ]
Opferhilfe des Oberlandesgerichts Köln
OLG schaltet Hotline für Opfer der Silvesternacht frei
14. Januar 2016 | 12:30 | red

Die massenhaften Übergriffe auf Gäste, vor allem weibliche, in der Silversternacht am Kölner Hauptbahnhof haben bei vielen Opfern traumatische Folgen. Um die besser verarbeiten zu können, bietet das Kölner Oberlandesgericht ab dem morgigen Freitag eine Beratungs-Hotline ein.


, , , , , , , ,

[ weiterlesen ... ]
Neues vom Oberlandesgericht Köln
OLG veröffentlicht neue Unterhaltsleitlinien zum 1. Januar 2016
11. Januar 2016 | 17:30 | red

Die Familiensenate des Oberlandesgerichts Köln haben ihre neuen Unterhaltsleitlinien bekannt gegeben. Das teilte die Kölner Justizbehörde am heutigen Montag in einer Presseerklärung mit.


, , , , ,

[ weiterlesen ... ]
Urteil am Oberlandesgericht Köln
1. FC Köln bekommt kein Schadensersatz
21. Dezember 2015 | 16:30 | red

Der 1. FC Köln wollte von einem Fan, der beim Bundesligaspiel gegen den SC Paderborn in der vorergangenen Saison einen Knallkörper gezündet hatte, 30.000 Euro Schadensersatz. Nach einem positiven Urteil der ersten Instanz hoben die OLG-Richter dieses Urteil nun auf.


, , , , , , , , , ,

[ weiterlesen ... ]