Adnet
Schaltplatz

Polizeiaufgebot

Stadt und Polizei stellen Einzelheiten des Sicherheitskonzepts für Silvester vor
Am Dom Chorgesang statt Böller
12. Dezember 2016 | 19:00 | ehu

Mit 1500 Polizisten das Zehnfache vom Vorjahr: So will Polizeipräsident Jürgen Matthies in diesem Jahr dafür sorgen, dass in Köln „friedlich und fröhlich“ Silvester gefeiert werden kann. Auch die Stadt rüstet auf, schickt – inklusive privater Sicherheitsdienste – 600 Ordnungskräfte auf die Straße. Schließlich: Böller-Verbot rund um den Dom.


, , , , , , , , , ,

[ weiterlesen ... ]
Zwischenbilanz der Geschwindigkeitskontrollen
Knapp 2500 Verstöße wegen nicht angepasster Geschwindigkeit
12. Oktober 2016 | 18:30 | red

Am heutigen Mittwoch hat die Kölner Polizeibehörde eine nicht angekündigte Schwerpunktaktion im Straßenverkehr durchgeführt. Am frühen Abend veröffentlichte die Behörde eine erste Zwischenbilanz.


, , , , , , , , , ,

[ weiterlesen ... ]
Demonstrationen am Wochenende
2000 Polizisten sollen friedliche Versammlungen gewährleisten
26. Juli 2016 | 18:00 | red

Die Kölner Polizeibehörde hat am heutigen Dienstag in einer offiziellen Mitteilung weitere Details zu den sonntäglichen Versammlungen in der Kölner Innenstadt bekannt gegeben. Rund 2000 Beamtinnen und Beamte werden in der Kölner Innenstadt im Einsatz sein.


, , , , , , , , ,

[ weiterlesen ... ]
HOGESA-Demo in Köln
Polizei rechnet mit Gewalt und Ausschreitungen – Ort bestätigt
24. Oktober 2015 | 14:45 | red

Das Oberverwaltungsgericht Münster hat die Beschwerde der HOGESA-Anmelder zurückgewiesen. Es bleibt beim Barmer Platz als Ort der morgigen Demonstration „Köln 2.0“. Auch eine Klage eines Hooligans, dem die Polizei ein Bereichsbetretungs- und Aufenthaltsverbot aussprach, wurde zurückgewiesen.


, , , , , , , , , ,

[ weiterlesen ... ]
Kögida-Demo
Aufmarsch durch die Kölner Innenstadt abgesagt
5. Januar 2015 | 23:00 | red

Knapp 500 Anhänger der rechtspopulistischen Gruppierung „Pegida“ waren am heutigen Montagabend zu ihrem Protestzug vor den Bahnhof in Köln-Deutz gekommen. Die Zahl der Gegendemonstranten dürfte deutlich über den erwarteten 3000 gelegen haben. Die Polizei sprach in ihrem Fazit von rund 7500.


, , , , , , , ,

[ weiterlesen ... ]