Adnet
Schaltplatz

Reker

Stadtrat nimmt Abstand vom Kalkberg
Keine Mehrheit mehr für den Standort der Hubschrauberstation
15. März 2016 | 18:00 | red

Der Standort Kalkberg ist am heutigen Dienstag erneut zum Thema einer öffentlichen Aussprache geworden. Nun entziehen auch die Fraktionen, die den Standort bisher unterstützt haben, dem Standort für die Luftrettungsstation das Vertrauen.


, , , , , , , , ,

[ weiterlesen ... ]
Massenübergriffe an Silvester
Polizei und Stadt wollen Karneval retten
5. Januar 2016 | 19:00 | red

Die Verantwortlichen der Stadt Köln, allen voran Oberbürgermeisterin Henriette Reker und die Spitzen der Bundes- und Landespolizei, haben am heutigen Dienstag nach den Vorfällen vom vorangegangenen Jahreswechsel am Kölner Hauptbahnhof ihr Maßnahmenkonzept für zukünftige Großveranstaltungen vorgestellt.


, , , , , , , ,

[ weiterlesen ... ]
Kommentar zur heutigen Pressekonferenz
Aufgeregte Medien suchen nach dem Schuldigen
5. Januar 2016 | 18:45 | red

Es war eine denkwürdige Pressekonferenz, die am heutigen Dienstagnachmittag im viel zu kleinen Besprechungszimmer der Kölner Oberbürgermeisterin der Presse einen Katalog der Hilflosigkeit präsentierte. Um es kurz zu machen: Keine einzige der angezeigten Maßnahmen hätte das unsägliche Tun dunkelhaariger Junghirsche im Brunftmodus in der Silversternacht verhindern können. Da nutzten auch die mehrfachen Nachfragen von Vertretern großer Medien nichts, die vor allem eines suchten: Schuldige.


, , , , , , , , , ,

[ weiterlesen ... ]
CDU und Grüne wollen keine Auswahlkommission für Spitzenjob in der Verwaltung
Reker: „Die Verwaltung ist nicht das Spiegelbild des Rates“
16. Dezember 2015 | 11:45 | ehu

„Es gilt das gesprochene Wort“ – so steht es auf den Manuskripten, die den Journalisten überreicht werden, damit sie wichtige Reden nicht mitschreiben müssen. Daran hält sich die Presse.


, , , , , , , ,

[ weiterlesen ... ]
Integration in Porz-Wahn
Stadt beginnt mit Belegung der Flüchtlingsunterkunft
29. April 2015 | 09:00 | red

Die Stadt Köln hat am gestrigen Dienstag mit der Belegung eines weiteren Standortes zur Flüchtlingsunterbringung begonnen. Die Unterkunft ist die dritte, die im vergangenen Jahr in einem Ratsbeschluss festgelegt wurde. Die Unterkünfte wurden in der so genannten Systembauweise errichtet.


, , , , , , , ,

[ weiterlesen ... ]
Erste Flüchtlingsunterkunft in Systembauweise bezugsfertig
In nur 16 Wochen Platz für 80 Menschen
27. März 2015 | 10:00 | red

Vor 16 Wochen war hier noch ein abgeerntetes Maisfeld. Dann kam die Baugenehmigung, jetzt steht am Lindweilerweg in Longerich die erste Flüchtlingsunterkunft in Systembauweise. Schon in der nächsten Woche sollen die ersten von elf Familien mit Kindern hier einziehen. Die abgeschlossenen Wohnungen bieten Platz für insgesamt 80 Personen.


, , , , , ,

[ weiterlesen ... ]
Flüchtlingspolitik in Köln
Keine zentrale Aufnahmeeinrichtung in Köln
25. März 2015 | 08:30 | red

Köln wird keine zentrale Aufnahmeeinrichtung des Landes bekommen. Das jedenfalls ist der Wille der überwiegenden Mehrheit im Kölner Stadtrat. Dennoch soll es ab sofort Mindeststandards geben, die man auch bei weiter steigenden Flüchtlingszahlen nicht unterschreiten will.


, , , , , , , , ,

[ weiterlesen ... ]
Flüchtlingsunterbringung in Köln
Schon wieder eine Turnhalle als letzte Zuflucht
23. Februar 2015 | 18:00 | red

Die Flüchtlingszahlen in Köln bleiben vorerst weiter auf Rekordkurs. Integrationsdezernentin Henriette Reker stellte in einem weiteren Hintergrundgespräch am heutigen Montag eine weitere Notfallmaßnahme ein.


, , , , , , , ,

[ weiterlesen ... ]
Flüchtlingsunterbringung
Stadt mietet neues Boardinghaus in Porz-Wahn an
7. Januar 2015 | 19:30 | red

Die Flüchtlingszahlen in Köln steigen auch zum neuen Jahr weiter an. Wie das städtische Presseamt am heutigen Mittwochnachmittag bekannt gab, hat der Soziale Dienst des Wohnungsamtes eine weitere Unterkunft angemietet.


, , , , , ,

[ weiterlesen ... ]
Standort Köln-Blumenberg
Stadt veranstaltet Infoabend zur Flüchtlingsunterbringung
4. Dezember 2014 | 17:15 | red

Die Stadt Köln muss an immer mehr Standorten Flüchtlinge unterbringen. Auch der im Nordwesten der Domstadt gelegene Vorort Blumenberg wird eine Flüchtlingsunterkunft erhalten. Dazu wird die Stadt auf einem städtischen Grundstück an der Langenbergstraße für die Dauer von zwei Jahren temporäre Wohncontainer aufstellen lassen.


, , , ,

[ weiterlesen ... ]