Adnet
Schaltplatz

Standards

Altenpflegeprojekt der Caritas
Projekt EqisA erreicht inzwischen 21.000 Senioren
7. Juli 2016 | 08:30 | red

Das Altenpflege-Projekt EqisA ist weiter auf dem Vormarsch. Wie der Kölner Caritasverband am gestrigen Mittwoch berichtete, kommt die Verbesserung in der Altenpflege inzwischen mehr als 21.000 Bewohnerinnen und Bewohner zugute.


, , , , , , , , ,

[ weiterlesen ... ]
Kölner Internetverband sieht Nachholbedarf
Eco-Verband fordert Standards für elektronische Rechnungen
12. Mai 2016 | 14:00 | red

Zukünftig soll alles digital werden. Das gilt auch für Rechnungen. Doch eine technische Standardisierung alleine sei nicht ausreichend. Deshalb fordert der Kölner Internetverband eco nun Standards für die so genannten E-Rechnungen.


, , , , , , ,

[ weiterlesen ... ]
Flüchtlingsunterbringung in Köln
Schon wieder eine Turnhalle als letzte Zuflucht
23. Februar 2015 | 18:00 | red

Die Flüchtlingszahlen in Köln bleiben vorerst weiter auf Rekordkurs. Integrationsdezernentin Henriette Reker stellte in einem weiteren Hintergrundgespräch am heutigen Montag eine weitere Notfallmaßnahme ein.


, , , , , , , ,

[ weiterlesen ... ]
Fairtrade-Siegel für Schnittblumen
Rosen haben bei Rewe und Penny das Label „Pro Planet“
20. Februar 2015 | 08:15 | red

Der Kölner Handelskonzern Rewe setzt in seinem Sortiment auf Nachhaltigkeit. Im Vorfeld des Valentinstages haben die Rewe-Verantwortlichen auf die eigene Produkpolitik aufmerksam gemacht und auf das Label „Pro Planet“ für Rosen im Einzelhandel.


, , , , ,

[ weiterlesen ... ]
Flüchtlingspolitik
SPD: Konzept für bis zu 9000 Flüchtlinge bis 2018
26. November 2014 | 10:45 | red

Mit einem „Zehn-Punkte-Plan“ hat sich am gestrigen Dienstagabend auch die SPD-Fraktion in der drängenden Frage de Flüchtlingsunterbringung zu Wort gemeldet.


, , , , , , ,

[ weiterlesen ... ]
Flüchtlingspolitik in NRW
NRW-Landesregierung bekennt sich zu Standards der Flüchtlingsunterbringung
30. September 2014 | 15:30 | red

Nach den Berichten aus einigen Asylbewerberunterkünften über angebliche Misshandlungen an Asylsuchenden hat sich am heutigen Dienstag das Landesinnenministerium erneut zu den humanitären Mindeststandards bei der Betreuung und Unterbringung von Flüchtlingen bekannt.


, , , , ,

[ weiterlesen ... ]