Adnet
Schaltplatz

Stille Feiertage

Vorstoß der FDP-Fraktion
Liberale kritisieren Zwangsberuhigung an den stillen Feiertagen
23. März 2016 | 13:00 | red

Die FDP-Fraktion im Kölner Stadtrat hat einen erneuten Vorstoß in Sachen Sonn- und Feiertagsregelungen gemacht. Die derzeitigen, gesetzlichen Regelungen seien „überholt, kinder- und familienfeindlich“.


, , , , , , ,

[ weiterlesen ... ]
Die Rituale vor den „stillen Feiertagen“
Die Stadt informiert, die FDP protestiert
23. März 2016 | 12:45 | ehu

Karfreitag und die Halbtage davor und danach sind wieder „stille Feiertage“. Wie Volkstrauertag, Allerheiligen und Totensonntag. Regelmäßig informiert die Stadt Köln vorher, was dann alles verboten ist. Etwa gewerbliche Märkte, private Umzüge, Zirkusaufführungen oder die Vermittlung von Mitfahrgelegenheiten.


, , , , , , ,

[ weiterlesen ... ]
Feiertagsregelung an den stillen Feiertagen
Allerheiligen und Totensonntag gelten besondere Regeln
31. Oktober 2015 | 16:00 | red

Am morgigen Sonntag ist Allerheiligen, der erste von drei so genannten stillen Feiertagen. Dann gelten jeweils besondere Regeln, die im Feiertagsgesetz des Landes Nordrhein-Westfalen festgelegt sind.


, , , , , , ,

[ weiterlesen ... ]
Stille Feiertage im November
Stadt macht auf Regeln aufmerksam
24. Oktober 2014 | 13:30 | red

Der November ist der Monat der so genannten „stillen Feiertage“. Damit gemeint sind der gesetzliche Feiertag 1. November, der in diesem Jahr auf einen Samstag fällt sowie die beiden Sonntage Volkstrauertag (16. November) und Totensonntag (23. November). In Nordrhein-Westfalen gelten für diese stillen Feiertage besondere Regeln, die vor allem für Veranstalter und Gastronomen und damit auch für die potenziellen Gäste Bedeutung haben.


, , , ,

[ weiterlesen ... ]