Adnet
Schaltplatz

Videoüberwachung

Baustelle auf dem Bahnhofsvorplatz
Rheinenergie installiert Überwachungskameras
2. Dezember 2016 | 13:15 | red

Der Kölner Versorger Rheinenergie AG wird ab der kommenden Woche auf dem Bahnhofsvorplatz mit Installationsarbeiten beginnen. Dabei werden Kameras in den Lampenmasten an das Datennetz angeschlossen.


, , , , , , , , ,

[ weiterlesen ... ]
Konzept zur Videobeobachtung in Köln
Vier Überwachungszonen an den Hotspots sollen 2017 die Arbeit aufnehmen
26. April 2016 | 08:00 | red

Die Stadt Köln will rund um den Dom sowie entlang der Kölner Ringe zwischen Christophstraße und Rudolfplatz knapp 50 Überwachungskameras aufbauen. Am gestrigen Montag wurde der Vorschlag dem zuständigen Ratsausschuss für Allgemeine Verwaltung und Rechtsfragen (AVR) vorgestellt.


, , , , , , , ,

[ weiterlesen ... ]
Neues aus dem NRW-Innenministerium
NRW-Polizei will Kriminalitätsschwerpunkte videoüberwachen
7. April 2016 | 08:30 | red

Die Videoüberwachung in Nordrhein-Westfalen soll ausgebaut werden. Das Landesinnenministerium will vor allem an Kriminalitätsschwerpunkten die Videoüberwachung als Baustein ihrer Sicherheitsstrategie intensivieren.


, , , , , , , , , ,

[ weiterlesen ... ]
Oberstadtdirektor Kahlen stellt „Maßnahmenpaket“ für die Karnevalstage vor
Mehr Sicherheit für 360.000 Euro
26. Januar 2016 | 09:30 | ehu

Für Großveranstaltungen hat die Stadt schon immer ein Sicherheitskonzept erarbeitet. Nach den Ereignissen der Silvesternacht und den Erkenntnissen daraus legte Oberstadtdirektor Guido Kahlen jetzt ein erstes überarbeitete „Maßnahmenpaket“ für die Karnevalstage vor.


, , , , , , , , ,

[ weiterlesen ... ]
Kommentar zur heutigen Pressekonferenz
Aufgeregte Medien suchen nach dem Schuldigen
5. Januar 2016 | 18:45 | red

Es war eine denkwürdige Pressekonferenz, die am heutigen Dienstagnachmittag im viel zu kleinen Besprechungszimmer der Kölner Oberbürgermeisterin der Presse einen Katalog der Hilflosigkeit präsentierte. Um es kurz zu machen: Keine einzige der angezeigten Maßnahmen hätte das unsägliche Tun dunkelhaariger Junghirsche im Brunftmodus in der Silversternacht verhindern können. Da nutzten auch die mehrfachen Nachfragen von Vertretern großer Medien nichts, die vor allem eines suchten: Schuldige.


, , , , , , , , , ,

[ weiterlesen ... ]