Adnet
Schaltplatz
Internationale Tagung an der Universität zu Köln

Deutsches und Türkisches Wirtschaftsrecht im Fokus

21. November 2016 | 11:15 | red
Bild: Köln Nachrichten

Die Kölner Universität wird zum Wochenende Schauplatz einer großen Fachtagung deutscher und türkischer Juristen. Bild: Archiv Köln Nachrichten

Zum Ende dieser Woche findet an der Universität zu Köln eine zweitägige Fachveranstaltung zum Wirtschaftsrecht in Deutschland und der Türkei statt. Erwartet werden hochkarätige Gäste.

Die Universität zu Köln unterhält schon seit Jahren intensive Beziehungen in die Türkei. Längst gibt es auch gemeinsame Bildungsangebote, wie etwa der binationale Masterstudiengang Deutsches und Türkisches Wirtschaftsrecht mit dem Abschluss LL.M. Partner ist dabei die Ýstanbul Bilgi Universitesi in der größten Stadt der Türkei.

Zur bevorstehenden Fachtagung wird unter anderem Professor Dr. Tekinalp, der maßgeblich an der Reform des türkischen Handelsrechts beteiligt war. Auch die Kölner Juristin und Rechtswissenschaftlerin Prof. Dr. Barbara Grünwald nimmt als Referentin an der Tagung teil, ihr Thema: „Die Unternehmergesellschaft haftungsbeschränkt – eine neue und erfolgreiche Variante der GmbH“.

Weitere hochkarätige Referenten sind Professorin Dr. Atamer (Ýstanbul Bilgi Üniversitesi über richterliche Preiskontrolle in Verbraucherverträgen), Professor Dr. Heinz-Peter Mansel (Universität zu Köln zur Bedeutung der UN-Leitprinzipien für Wirtschaft und Menschenrechte für das internationale Privatrecht), Professor Dr. Nilgün Baþalp Yýldýrým (Ýstanbul Bilgi Üniversitesi zum neuen türkischen Bürgschaftsrecht). Die Kölner Professorin Dr. Barbara Dauner-Lieb und ihr Berliner Kollege, Professor Dr. Philip Kunig, moderieren.

Die Tagung wird vom binationalen Masterstudiengang Deutsches und Türkisches Wirtschaftsrecht (LL.M. Köln/Ýstanbul Bilgi) veranstaltet. Programmbeauftragte sind Professoren Dres. Mansel, Köln,und Basalp, Istanbul Bilgi. Die Stiftung Mercartor fördert die Zusammenkunft, sie ist zugleich offizielle Herbsttagung 2016 der Deutsch-Türkischen Juristenvereinigung.

, , , , , , ,