Adnet
Schaltplatz
Zahlen zum Handwerk in NRW

Umsätze auch im dritten Quartal auf Wachstumskurs

7. Dezember 2016 | 10:30 | red
Bild: Archiv Köln Nachrichten

Das Handwerk in NRW hat seine Umsätze erhöht. Beim Personal gab es hingegen ein Minus. Bild: Archiv Köln Nachrichten

Das Handwerk in Nordrhein-Westfalen ist auch im dritten Quartal dieses Jahres auf einem guten Weg. Die Umsatzerlöse der Handwerksbetriebe stiegen landesweit im Berichtszeitraum um 2,1 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum.

Wie das Statistische Landesamt IT.NRW am heutigen Mittwoch bekannt gab, spiegelte sich die derzeit positive Konjunkturlage nicht wirklich bei den Beschäftigten wieder. Demnach sank die Beschäftigung im gleichen Zeitraum um 1,1 Prozent. Das ermittelten die landesstatistiker aus vorläufigen Ergebnissen ihrer Auswertungen.

Den stärksten Umsatzzuwachs der sieben Gewerbegruppen erzielten die Unternehmen des Kraftfahrzeuggewerbes mit einem Anstieg um 3,7 Prozent. Wie die Statistiker weiter mitteilen, verringerte sich die Zahl der Beschäftigten in allen sieben Gewerbegruppen. Den höchsten Rückgang bei den Beschäftigtenzahlen gab es mit 3,3 Prozent im Lebensmittelgewerbe, dem unter anderem Bäcker, Konditoren und Fleischer angehören.

Bei den vorliegenden Ergebnissen handelt es sich um Daten zum zulassungspflichtigen Handwerk aus der vierteljährlichen Handwerksberichterstattung. Die Beschäftigtenzahlen stammen von der Bundesagentur für Arbeit, die Umsatzzahlen von der Finanzverwaltung, so IT.NRW abschließend.

, , , , , , , ,