Adnet
Schaltplatz
Startplatz und Axa Versicherung kooperieren

In drei Monaten zum tragfähigen Geschäftsmodell

31. März 2015 | 18:00 | red
Bild: Archiv Köln Nachrichten

Am Startplatz om Mediapark werden wieder neue Stipendiaten gesucht, diesmal mit Unterstützung des Axa-Konzerns. Symbolbild: Archiv Köln Nachrichten

Der im Kölner Mediapark ansässige Inkubator Startplatz und der Versicherungskonzern Axa haben sich zusammengeschlossen, um das Unternehmertum zu fördern. Die Förderung wird in Form eines dreimonatigen Stipendiums in den Startplatz-Räumlichkeiten realisiert.

Und das Ziel ist ebenfalls eindeutig definiert. Es ist „die gemeinsame und strukturierte Weiterentwicklung einer innovativen Business-Idee zu einem funktionierenden und erfolgreichen Business-Modell. Durch die Verschmelzung von Startup-Szene und Corporate-Welt versprechen sich die Initiatoren nicht nur neue Perspektiven und Lerneffekte auf beiden Seiten, sondern auch einen Wettbewerbsvorteil auf dem innovationshungrigen Versicherungsmarkt“.

Wir sind überzeugt davon, dass es draußen, außerhalb der AXA, viele gute Ideen gibt, die uns weiterhelfen würden, das Versicherungsgeschäft zu modernisieren und transformieren“, betonte Dr. Thilo Schumacher, Mitglied im Vorstand von Axa Deutschland. „Wir möchten mehr Erfolgsgeschichten aus der Region schreiben und leisten mit unseren Programmen einen Beitrag zum stetigen Zuwachs in der Kölner Startup-Szene“, erwiderte Startplatz-Geschäftsführer Lorenz Gräf.

Tatsächlich scheint der Ort gut gewählt, sieht das Konzept des Inkubators doch ein innovatives Umfeld vor. Die Stipendiaten erhalten Arbeitsplätze in der Co-Working-Area des Startplatzes, der inzwischen auf zwei Etagen im Mediapark (2600 Quadratmeter Bürofläche) Platz für junge Unternehmenm, Selbständige und erfahrene Berater bietet. Die Stipendiaten erhalten zudem die Möglichkeit, sich intern weiterzubilden oder vergünstigt an der Startplatz Academy teilzunehmen. Ein weiterer wichtiger Bestandteil ist die kontinuierliche Betreuung und Beratung durch Mentoren, die bereits erfolgreich ihren Platz im Startup-Ökosystem eingenommen haben und den Stipendiaten so den Einstieg erleichtern.

Los geht es für die Stipendiaten am Tag der Arbeit. Bewerben können sich Teams zwischen zwei bis vier Personen mit ihrer Business-Idee, Einsendefrist ist der 24. April 2015. Weitere Informationen dazu finden sie auch im Internet unter: www.startplatz.de/stipendien.

, , , , , , , ,